Ein Schnupperkurs in Kalligrafie mit Clara Riemer

Clara Riemer erzählt uns im Interview vom Entstehungsprozess des Buchs Schnupperkurs Kalligraphie und wie sie den Mix aus Job und Familie schafft.

Das Instagram Profil von Clara Riemer steht sinnbildlich für Ihre Arbeit und, soweit wir sie kennengelernt haben, auch für Ihre Persönlichkeit. In Ihren Fotos wirft die Sonne ihre Strahlen auf helle Interieurs, ein warmes Weiß trifft auf sanfte Farben, die zarte Kalligrafie auf natürlichen Materialien wirkt luftig und leicht. Edle Schriftkunst ohne jegliche Allüren. Was bei Clara auch deutlich wird: Die Familie ist für sie kein Hindernis, sondern Teil des kreativen und erfüllten Lebens als Selbstständige. Wir freuen uns sehr, dass sich Clara neben Familie und Job noch die Zeit genommen hat, uns in einem Interview von Ihrer Arbeit und der Erfahrung zu erzählen, hochschwanger ein Buchprojekt zu realisieren.

Weiterlesen

Inspirationen zu Weihnachten 2019 – World Wide White mit Gold- und Silberglanz

Wir zeigen Euch eine Weihnachtsinspiration für Liebhaber puristischer Gestaltung. Klassisch, aber immer neu & immer charmant: Weiß mit Gold oder Silber!

Die meisten unter uns starten Ihre Weihnachtsvorbereitungen bei sommerlichsten Temperaturen. An diesen Rhythmus gewöhnt man sich schnell. Im Supermarkt mit Flip-Flops an den Füßen zwischen Dominosteinen und Spekulatius herumzulaufen, wird wohl immer etwas Befremdliches haben, wenn man nicht in Kalifornien oder Down Under aufgewachsen ist. Sobald aber der Oktober das Zepter an seinen Nachfolger übergibt, freuen wir uns über die tollen Ideen für Geschenke, DIY und Dekorationen, die zum Teil bei 30 °C Außentemperatur ins Leben gerufen wurden. Wir haben einiges Schönes gefunden, das uns in diesem Jahr inspiriert. Das Ganze haben wir mit unseren Papieren kombiniert. Die Highlights zu den verschiedenen Stilen bekommt Ihr in den nächsten Wochen zu sehen. Los geht’s mit einem Thema, das besonders Liebhaber puristischer Gestaltung abholt. Immer neu, aber immer zu haben und immer charmant! Weiß mit Gold oder Silber.

Weiterlesen

Crimson Text – #FreeFontFreitag im November

Heute am #FreeFontFreitag im November stellen wir Euch Crimson Text von Sebastian Kosch vor. Lest im PD Blog, was die seriöse Antiqua so besonders macht.


„Die Seele des Ganzen lebt in den Details“

Dieses Zitat des deutsch-amerikanischen Architekten Mies van der Rohe trifft den Kern der Schriftgestaltung sehr gut. Es sind die Details, die einer Schrift den Charakter geben. Bei einigen Fonts wird dieser Charakter schnell deutlich, andere brauchen einen genaueren Blick auf die Details, um die wahre Qualität erkennen zu lassen. So geht es mir häufig mit den seriösen Antiqua Schriften, die wahre Arbeitstiere sind und einfach funktionieren, ihre Schönheit dabei aber erst auf den zweiten Blick zeigen. Heute am #FreeFontFreitag im November stellen wir Euch so eine Schrift vor: Crimson Text von Sebastian Kosch.

Weiterlesen

Interview mit Mangaka Nashi Part 4 – Luma Mixed Media Papier

Im Interview mit Mangaka Nashi sprechen wir heute über das neue Luma Mixed Media Papier und über den frechen Charakter auf dem Deckblatt der Packung.

Luma Künstlerpapiere sind eine neue Produktlinie im Papier Direkt Sortiment. In den bisherigen Teilen des Interviews mit Nashi haben wir Euch die Mangakünstlerin genauer vorgestellt sowie das Marker- und Aquarellpapier gezeigt. Heute wollen wir mit Nashi über das Luma Mixed Media Papier sprechen und über den frechen Charakter auf dem Deckblatt der Packung.

Weiterlesen

Interview mit Mangaka Nashi Part 3 – Luma Aquarellpapier

Das Luma Aquarellpapier ist in Kooperation mit der Künstlerin Nashi entstanden. Wir sprechen mit ihr über das Papier und den Charakter auf dem Deckblatt.

Luma Künstlerpapiere sind neue Produkte für Zeichenbegeisterte. In den bisherigen zwei Teilen haben wir Euch die Mangakünstlerin Nashi, die Luma und ihre Freunde gezeichnet hat, genauer vorgestellt sowie das Luma Markerpapier gezeigt. Heute wollen wir mit Nashi über das Luma Aquarellpapier sprechen und über den faszinierenden Charakter auf dem Deckblatt der Packung.

Weiterlesen

Interview mit Mangaka Nashi Part 2 – Luma Markerpapier

Luma Künstlerpapiere sind eine neue Produktreihe für Zeichenbegeisterte in Europa. Im ersten Part des Interviews haben wir Euch letzte Woche Montag die Mangakünstlerin Nashi, die an der kreativen Entwicklung der Produkte beteiligt war, genauer vorgestellt. Heute wollen wir mit Ihr über das Luma Markerpapier sprechen und Luma, den namensgebenden Charakter, der das Deckblatt der Packung ziert.

Weiterlesen

Luma Künstlerpapiere – Interview mit Mangaka Nashi

Die deutsche Mangaka Nashi hat Luma und Ihre Freunde für die Cover der Luma Künstlerpapiere gezeichnet. Wir haben sie zum Interview getroffen.

Vier Charaktere schmücken die neuen Luma Künstlerpapiere. Die lebendigen Zeichnungen stammen von der deutschen Mangaka Nashi, die in den kreativen Entwicklungs-Prozess der neuen Produktreihe eingebunden war. Wir haben die unglaublich sympathische Illustratorin gebeten, uns in einem Interview mehr über sich und die Luma Künstlerpapiere zu erzählen. Seit dem 01. Oktober könnt Ihr Luma Künstlerpapiere in Designboxen und Refills exklusiv bei Papier Direkt kaufen. Heute erfahrt Ihr im ersten Teil unseres Gesprächs mehr über Nashi und ihre Liebe zu Manga und der japanischen Kultur.


Weiterlesen

HK Grotesk – #FreeFontFreitag im Oktober

Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.

Logisch, streng und klar. Das sind die klassizistischen Formprinzipien, die bei der Gestaltung von Schriftklassikern wie der Bodoni Anwendung fanden. Aber auch Bestseller wie die Helvetica folgen dem geradlinigen klassizistischen Charakter und haben sich damit in die Reihe der meistgenutzten Schriften eingefügt. Mit dem Freefont HK Grotesk greift das philippinische Designbüro Hanken diese Ästhetik auf. Wir stellen die Schrift am heutigen #FreeFontFreitag vor.


Hanken Design Co., das ist ein Designbüro aus Batangas City auf den Philippinen. Die Gestalter sind auf das Schriftdesign spezialisiert und erschaffen dabei vor allem sehr geradlinige, moderne Schriften, die das Zeug zum Klassiker haben.


Für die Gestaltung von HK Grotesk standen klassische Groteskschriften Pate. Dazu gehören sicher auch die Helvetica oder deren Vorläufer, die Neue Haas Grotesk. Es handelt sich bei der Schrift um eine serifenlose Linear-Antiqua mit klassizistischem Charakter. Der Font ist seriös, klar in seinen Formen und nicht verspielt. In den Details ist HK Grotesk aber deutlich weicher als beispielsweise eine konstruierte Futura. Mehr Rundungen und ein sanfteres Schriftbild prägen den Font.


Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.


HK Grotesk ist unter der Open Type Lizenz für eine breite Nutzung konzipiert. Sie ist gemacht für Leitsysteme und die Beschilderung von Unternehmen, als Satzschrift für Bücher und Magazine oder auch für die Gestaltung von Interfaces für Websites oder Apps.


Der Schriftumfang von HK Grotesk


Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.


Der Freefont kommt mit 10 Schriftschnitten zu Dir, was für einen Freefont wirklich beachtlich ist. Die Gestalter haben sich die Arbeit gemacht, fünf Schnitte von Light bis Bold jeweils mit einer Italic-Variante zu versehen.
Neben dem Alphabet in Klein- und Großbuchstaben gibt es Satz- und Sonderzeichen sowie internationale Buchstabenvarianten. Wir haben im Gebrauch der Schrift keine Zeichen gefunden, die wir vermissen würden, sogar ein kleines ß ist dabei. HK Grotesk bietet eine Menge, erst Recht, wenn man bedenkt, dass es sich um einen Freefont handelt.


Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.


Die geradlinige Schrift sieht für sich allein genutzt schon toll aus, lässt sich natürlich aber auch mit anderen Fonts kombinieren. Wir stellen am #FreeFontFreitag ja häufiger auch recht experimentelle Freefonts vor, für diese Schriften wäre die Grotesk ein solider Partner.


Über den Fontshop von Hanken könnt Ihr HK Grotesk herunterladen und testen.


Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.


Gebt uns doch mal ein Feedback, wie Euer Verhältnis zum Schriftklassiker Helvetica ist und wie Euch die kostenfreie Alternative HK Grotesk gefällt.