Weihnachtstrends 2021 – Natürlich-nachhaltige Weihnachten

Weihnachtstrends 2021 als Inspiration für nachhaltige und natürliche Papeterien zu Weihnachten

Der Wunsch nach einem nachhaltigeren Leben, das im Einklang mit der Natur steht, zeigt sich auch in der Gestaltung unseres Weihnachtsfests. „Früher war mehr Lametta“ – Wenn Ihr die Weihnachtspapeterie und die Weihnachtsdeko in diesem Jahr mit weniger Pomp und mehr Natürlichkeit gestalten wollt, seid Ihr hier genau richtig.
Mit den Weihnachtstrends Advents-Hygge, Winterwald und Cottage Christmas liefern wir Euch die Inspiration und die passenden Papiere für das Weihnachtsgefühl 2021.



Weihnachtstrend „Advents-Hygge“

reduziert – modern – gelassen

Natürliche Papeterie zum reduzierten Weihnachtstrend Advents Hygge
Statt für lauten Kommerz steht Advents-Hygge für die Konzentration auf das Wesentliche. Setzt nicht auf pompösen Prunk, sondern auf die einfachen Dinge. Wenn Ihr skandinavische Designprinzipien genauso liebt, wie einen reduzierten Lebensstil, dann ist Advents-Hygge Euer Weihnachtstrend 2021.

Skandinavisches Glücksrezept

Hygge – das ist das Gefühl von Vertrautheit, Sicherheit, Wärme, Gemeinschaft und Geborgenheit. Es ist ein Abend mit Freunden bei angenehmen Gesprächen, Kerzenlicht, Leckereien und einem heißen Glögg – oder Glühwein. 😉 Die gesellige Runde darf dabei gerne klein bleiben. Zu viele lose Bekanntschaften beieinander – das wird schnell zu viel, zu laut und mitunter anstrengend für den Gastgeber. Einen Hygge-Moment erlebt man, wenn die kleine, eingeschworene Gemeinschaft zusammen kommt und den Abend ganz ohne Stress und Erwartungen genießt.

Detailaufnahme der Papiere aus dem Advents-Hygge Weihnachtstrend 2021

Materialien

Auch der Weihnachtstrend zeigt eine reduzierte Version von Hygge: Schlichte, oft geometrische Formen und klare Gestaltungen ohne Schnörkel. Moderne Interpretationen von traditionellen Motiven sind dennoch erlaubt. So tauchen vereinzelt Schneeflocken, Rentiere und Tannenbäume auf. Trotzdem wird in der Dekoration auf unnötiges Beiwerk und Chichi verzichtet. Dafür zeigen sich starke Kontraste, nicht nur in den Farben, sondern vor allem auch in den Oberflächen. Glattes und Puristisches wird mit natürlichen, teils groben Materialien wie Holz, Jute, Ton und Filz kombiniert. Advents-Hygge steht für nordische Einfachheit und den selbstverständlichen Bezug zur Natur.

Farben

Reduzierte Farben wie Schwarz, Weiß und Braun sind die Basis für den minimalistisch-modernen Stil. Dem puristischen Schwarz-Weiß wird das warme Kraftpapierbraun gegenübergestellt. So ergibt sich eine ausgewogene Schlichtheit, die nicht zu kühl wirkt. Kombiniert wird lediglich das klassische Weihnachtsrot, das so noch intensiver strahlen kann.

Die vielfältigen Farbkombinationen der Bindfadenhüllen ermöglichen es, die Rot-, Schwarz- und Weißanteile zu variieren. Weniger plakativ wird der Papeterie Mix mit Colorplan Slate, einem tiefen Schiefergrau und dem dunklen Rot von Colorplan Scarlet. Das braune Muskat Kraftpapier gibt dem modernen Arrangement eine rustikale, natürliche Note.

Natürliche Papeterie zum Trend Advents-Hygge für Weihnachten 2021

Papiere für den Weihnachtstrend Advents-Hygge

Hier findet Ihr den Papiermix zum Weihnachtstrend Advents-Hygge.
Die Auswahl haben wir aus diesen Papieren zusammengestellt:

Mini DIY

Ein hyggeliger Abend mit Freunden lädt dazu ein, gemeinsam kreativ zu sein. Wir schlagen dafür ein kleines DIY für ein handgebundenes Notizheft vor. Die kleinen Notizbücher lassen sich sehr leicht umsetzen und es lassen sich auch übrig gebliebene Papiere von anderen DIY-Projekten dafür verwenden. Wir haben zum Beispiel dafür DIN A5-Zuschnitte von unserem
Luma Skizzenpapier als Innenseiten und Luma Mixed Media als Umschlagskarton genutzt. Für das fertige Heft haben wir das Postkartenformat (105 x 148 mm) DIN A6 gewählt.

Um los zu legen braucht Ihr folgende Materialien und Werkzeuge:

  • 7 Bögen Papier für die Innenseiten, max. 90 g/m² (148 x 210 mm)
  • 1 Bogen Kraftpapier als Vorsatzblätter, max. 100 g/m² (148 x 210 mm)
    (= Blätter zwischen Umschlag und Innenseiten)
  • 2 Blatt stärkeres Papier für den Umschlag, ab 150 g/m² (105 x 148 mm)
  • Buchbinderahle oder ein ähnlich spitzer Gegenstand, um die Löcher
    zu bohren
  • Buchbindernadel, alternativ eignen sich Stick- oder Stopfnadeln
  • 30 – 50 cm gewachstes Garn (Wer kein gewachstes Garn hat, kann einen ungewachsten Faden ganz leicht mit einer Bienenwachskerze selbst wachsen)
  • Bleistift, Lineal, Schere, Schneidematte, Foto- oder Foldback-Klammern

Und so geht Ihr vor:

Zuerst werden die DIN A5-Zuschnitte des dünnen Papiers in der Hälfte auf Postkartengröße gefaltet. Das beste ist, Ihr beschwert die Faltkanten eine Zeit lang (z. B. mit einem Gewicht, ein schweres Buch oder eine Kiste funktionieren auch gut).
Die offene Seite der Innenseiten soll nachher an den Rücken des Notizhefts. Wer möchte kann so die doppelten Seiten später mit einem Washi-Tape unten verschließen. Dadurch entstehen kleine Taschen, in denen Ihr Fotos, Kärtchen oder andere Kleinigkeiten verstauen könnt.

Der Kraftpapierbogen wird ebenfalls in der Mitte gefaltet. Diese Falz soll hier aber nicht zu fest gedrückt werden. Nun werden nämlich die vorbereiteten Innenseiten mit der offenen Seite voran in das gefaltete Kraftpapier geschoben. Die Rückseite des inneren Teils ist damit schön verschlossen. Wenn die Falz nicht zu stark ist, legt sich das Kraftpapier noch etwas besser um die Innenseiten.

Nun kommen die Umschlagsdeckel vorne und hinten an das Notizbuch und alles wird mit den vorbereiteten Klammern fixiert. Das Notizheft kann jetzt gebunden werden.

Wir haben uns für eine traditionelle japanische Bindetechnik entschieden. Sie passt hervorragend zum japanischen Verschluss unserer Bindfadenkuverts.

Wer noch keine Buchbindetechnik beherrscht oder eine Auffrischung vertragen kann, dem empfehlen wir die kostenfreie Indigo Bookbinding Challenge von @indigocraftroom. Karen erklärt Euch Schritt-für-Schritt in ihren Video Tutorials verschiedene Buchbindetechniken. Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse notwendig und Ihr könnt jederzeit einsteigen. Es gibt keinen festen Zeitplan. Zur Anmeldung geht es hier entlang.

Hangebundenes Notizbuch und passende Umschläge mit Bindfadenverschluss in den Farben zum Weihnachtstrend Advents-Hygge

Tipp: Als selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk bereiten die kleinen Notizbücher viel Freude. Mit den passenden Muskat Kraftpapier Bögen könnt Ihr sie stimmig und nachhaltig für den Weihnachtsabend verpacken. Besonders die Kraftpapier Großbögen im Format 50 x 70 cm eignen sich ideal als Geschenkpapier.



Weihnachtstrend „Winterwald“

natürlich – heimatlich – wohltuend

Natürliche Papeterie zum Weihnachtstrend Winterwald
Die Atmosphäre des heimischen Waldes ist nicht nur eine Wohltat für den Körper. Der Winterwald zeigt Euch mit Laub und Tannenzweigen, Winterbeeren und Raureif auch die Inspiration für Eure natürliche Weihnachtsdekoration.

Spaziergang durch den Wald

Der Weihnachtstrend Winterwald entführt uns auf einen Streifzug durch den Wald. Die Blätter der Laubbäume, die die Umgebung noch vor kurzem in ein leuchtendes Farbspiel aus Gelb-, Orange- und Rottönen getaucht haben, sind zu Boden gefallen. Die Nadelbäume jedoch behalten ihr grünes Kleid, das im Winter durch eine Wachsschicht vor dem Austrocknen geschützt ist. Unter den Waldbewohnern herrscht emsiges Treiben, sie bereiten sich auf den tiefen Winter vor.

Wenn Ihr den frühen Morgen für Euren Waldspaziergang wählt, könnt Ihr kleine vergängliche Kunstwerke der Natur entdecken: Die Minustemperaturen der Nacht haben die Hölzer und Äste mit Raureif überzogen. Die bizarren weißen Gebilde funkeln in der tiefstehenden Sonne. Die leuchtend roten Beeren der europäischen Stechpalme sind willkommene Farbsprenkler in der blass-weißen Landschaft.

Detailaufnahme der Papiere aus dem Winterwald Weihnachtstrend 2021

Materialien

In dieser Stilwelt zeigen sich all‘ die Materialien, welche die Natur hergibt. Tannenzweige, Rinde, Federn, Eicheln und Moos findet man bei einem Ausflug in den Winterwald entlang des Weges. Dazu passen Stein, Keramik und Porzellan, eventuell auch ein wenig Glas und Metall. Mit Glanz wird nur sehr reduziert gearbeitet, um den starken Naturbezug nicht zu schmälern. Durch einen Hauch Gold oder Silber in der Deko fügt Ihr dem natürlichen Weihnachtsstil eine Spur Eleganz und Feinheit hinzu.

Farben

Grüntöne sind in dem naturverbundenem Weihnachtstrend omnipräsent. Colorplan Racing Green bzw. Tannengrün symbolisiert die immergrünen Nadelhölzer aus dem heimischen Wald. Das grüne Farbspektrum haben wir mit Colorplan Mid Green und dem leicht duftenden Graspapier noch um zwei moosige Nuancen erweitert. Die Aquarellkarten und Crush Corn Klappkarten mit passender Hülle könnt ihr als natürliche, helle Töne dazu mischen. Auch cremige Tönungen fügen sich harmonisch in das natürliche Bild. Je mehr Gelbanteil, umso besser treten Strukturen und Melierungen – wie etwa bei unserem Crush Citrus – hervor. Sanfte Akzente könnt Ihr nach Belieben mit hellem Rot, nicht zu flächig und tendenziell eher verwaschen, setzen.

Natürliche Papeterie zum Trend Winterwald für Weihnachten 2021

Papiere für den Weihnachtstrend Winterwald

Wir haben Euch eine Übersicht mit unserer Auswahl für die Trendwelt Winterwald zusammengestellt. Dafür haben wir uns an folgenden Papiersorten bedient:

Mini DIY

Wer sich im Winterwald wohlfühlt, der liebt meist auch Handgemachtes! Ein hübsches DIY-Geschenk zu Weihnachten sind Bienenwachstücher. Sie sind ökologisch, nachhaltig und perfekt zum Abdecken von Schüsseln, Verschließen von Gläsern und Einschlagen von Lebensmitteln. Das macht sie zu einer wunderbaren Alternative für Plastikfolie. Nach der Benutzung kann man sie einfach abwaschen und wiederverwenden.

Auch die Herstellung ist super easy – hier eine schnelle Mini-Anleitung:

Das braucht Ihr: Bienenwachspastillen in Bio-Qualität (online bestellbar), Kokosöl oder pflanzliches Speiseöl, Baumwolltücher/Baumwollstoffreste, Schere, Backpapier, Backblech, Ofen, Bügeleisen.

  • Baumwollstoff wie gewünscht zuschneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Im Abstand von ca. 3-4 Zentimetern ein paar Tropfen Öl auf die Tücher geben, damit sie später geschmeidiger sind.
  • Im Abstand von ca. 1-2 Zentimetern Wachspastillen auf den Stoffen verteilen.
  • Die Tücher rund 10 min bei 80 Grad im Ofen backen, bis das Wachs geschmolzen ist.
  • Nach dem Auskühlen legt Ihr die Tücher zwischen zwei Lagen Backpapier und bügelt sie, bis das Wachs komplett gleichmäßig auf dem Stoff verteilt und mit dem Öl verbunden ist.
DIY Bienenwachstuch auf einem Graspapierumschlag

Tipp: Fehlt Euch die Zeit oder Muße, solche Tücher selbst herzustellen? Dann können wir Euch die Bienenwachstücher von Bee4People empfehlen. Mit Eurem Kauf unterstützt Ihr ein engagiertes studentisches Imkereiprojekt in Karlsruhe, das suchtkranken Menschen Hilfe zur Selbsthilfe bietet. Besonders in der Weihnachtszeit eine tolle Sache, oder nicht?



Weihnachtstrend „Cottage Christmas“

behaglich – gemütlich – naturverbunden

Papiere zum natürlich-nachhaltigen Weihnachtstrend Cottage Christmas
Ihr möchtet Euch zum Weihnachtsfest am liebsten in eine kleine schnuckelige Ferienwohnung auf dem Land zurückziehen? Dann kommt hier der passende Trend: Cottage Christmas. Fühlt die Wärme und Behaglichkeit! Braune und beige Naturtöne prägen den harmonischen und natürlichen Stil. Kleine kupferfarbene Glanzpunkte sorgen für eine Prise weihnachtlichen Sternenstaub.

Naturverbundene Gemütlichkeit

Eingekuschelt in eine Wolldecke auf dem Ohrensessel vor dem Kamin, eine heiße Schokolade mit Sahne in der Hand, aus dem Ofen strömt Plätzchenduft… In der heutigen Zeit sehnen wir uns nach langsamen und bewussten Momenten. Möchten die besinnlichen Tage des Jahres mit unseren Liebsten in aller Schlichtheit genießen.

Um der Hektik des Alltags und der Stadt zu entfliehen, sehnen wir uns in die Natur. Zum Beispiel in eines der Häuschen, die dem Trend ihren Namen geben: Kleine Cottages, wie man sie in England, aber auch in Schweden und der Alpenregion findet. Sie fügen sich harmonisch in die weitläufige winterliche Landschaft und sind kleine Wohlfühloasen, die sich durch Einfachheit und Behaglichkeit auszeichnen. In Einrichtung und Deko dreht sich alles um Naturmaterialien.

Damit holt Ihr Euch das Cottage Christmas Gefühl auch einfach nach Hause, wenn Ihr Weihnachten in den heimischen vier Wänden verbringt.

Detailaufnahme der Papiere aus dem Cottage Christmas Weihnachtstrend 2021

Materialien

Der starke Bezug zur Natur zeigt sich im Materialmix des Cottage Christmas Weihnachtstrends. Die Farben, Materialien und Oberflächen kommen natürlich und naturnah daher. Ton, Sand, Stein, Holz, Leder und Wolle versprühen Behaglichkeit. Die Oberflächen sind matt bis porös, selten glänzend. Dazu passen kleine Handarbeiten und Dekorationen mit Federn, trockenen Zapfen, Nelken, Mandeln, Zimt und getrockneten Orangenscheiben.

Farben

Cottage Christmas definiert sich durch gedeckte erdige Farbtöne, die jedoch nicht zu dunkel und kräftig daherkommen. Wir haben bei unserer Farbauswahl den Fokus auf Crush Almond gesetzt. Der warme, mandelbraune Farbton wirkt besonders mir helleren Nuancen sehr harmonisch. Mit Crush Corn, Graspapier und Crush Grape lässt sich das Farbspektrum in Richtung hellem Beige mit gelblichen oder roséfarben Tendenzen verschieben. Die etwas dunkleren Farben Colorplan Nubuck Brown und Hot Colors Graubraun sorgen dosiert eingesetzt für Kontraste.

Mit dem durchweg warmen Farbklima schafft Cottage Christmas eine Wohlfühlatmosphäre. Für einen Hauch Eleganz sorgen kupferfarbene Glanzmomente. Subtil entstehen diese durch die feinen Einschlüsse des Countryside Mistral Sunshine Naturpapiers. Durch den Einsatz von Kupferhüllen wird das ganze großflächiger und funkelnder.

Natürliche Papeterie zum Trend Cottage Christmas für Weihnachten 2021

Papiere für den Weihnachtstrend Cottage Christmas

Den Papiermix findet Ihr auf unserer Themenseite zum Weihnachtstrend Cottage Christmas.
Hier gelangt Ihr zu den einzelnen Papiersorten:

Mini DIY

Wie wäre es, die klassische Weihnachtspapeterie um etwas Selbstgebasteltes zu erweitern? Ihr könnt zum Beispiel hübsche DIY Hangtags für Eure Geschenke gestalten. Schneidet dazu einfach ein Stück Papier in die gewünschte Form. Am besten Ihr benutzt eine hohe Grammatur bzw. eine Kartonqualität. Indem Ihr Euch vorab eine Schablone anfertigt, stellt Ihr sicher, dass alle Hangtags identisch aussehen. Mit einer zweiten Schablone könnt Ihr die Form in kleinerer Ausführung umsetzen. Die Zuschnitte klebt Ihr dann aufeinander, um die Hangtags plastischer zu gestalten. Anschließend könnt Ihr die Geschenkanhänger bemalen, bekleben oder zum Beispiel mit einem Lettering beschriften. Wir haben uns schlicht für einen hübschen „Merry Christmas“-Stempel entschieden. Zum natürlichen Cottage Christmas Weihnachtstrend passen Aufhänger aus Bast-, Jute- oder Sisal-Kordeln.

Wenn Ihr für die Hangtags das gleiche Papier wie für Eure Karten und Hüllen wählt, könnt Ihr eure Weihnachtspapeterie komplett aus einem Guss anfertigen. Entscheidet Ihr Euch zum Beispiel für Crush Grape, könnt Ihr sogar mit passendem Geschenkpapier arbeiten.

Nachhaltiges Geschenkpapier und Hangtag aus Crush Grape für Weihnachten 2021

Tipp: Mit Crush Grape verpackt Ihr besonders natürlich und nachhaltig! Das umweltfreundliche Naturpapier wird mit 40 % Recyclinganteil hergestellt. Ein Teil des Rohstoffs wird zudem durch organische Reststoffe aus der Verarbeitung von Trauben ersetzt. Für etwas größere Produkte könnt Ihr die Crush Grape Bögen im Format 50 x 70 cm als Geschenkpapier verwenden. Indem Ihr es bestempelt, bedruckt oder bemalt, könnt Ihr das Papier ganz individuell gestalten. Wenn man mit Bändern arbeitet, kann man auf Klebestreifen verzichten.



Welcher ist Euer Favorit unter den natürlich-nachhaltigen Weihnachtstrends 2021? Erzählt es uns gerne in den Kommentaren oder auf Instagram!

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.