HK Grotesk – #FreeFontFreitag im Oktober

Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.

Logisch, streng und klar. Das sind die klassizistischen Formprinzipien, die bei der Gestaltung von Schriftklassikern wie der Bodoni Anwendung fanden. Aber auch Bestseller wie die Helvetica folgen dem geradlinigen klassizistischen Charakter und haben sich damit in die Reihe der meistgenutzten Schriften eingefügt. Mit dem Freefont HK Grotesk greift das philippinische Designbüro Hanken diese Ästhetik auf. Wir stellen die Schrift am heutigen #FreeFontFreitag vor.


Hanken Design Co., das ist ein Designbüro aus Batangas City auf den Philippinen. Die Gestalter sind auf das Schriftdesign spezialisiert und erschaffen dabei vor allem sehr geradlinige, moderne Schriften, die das Zeug zum Klassiker haben.


Für die Gestaltung von HK Grotesk standen klassische Groteskschriften Pate. Dazu gehören sicher auch die Helvetica oder deren Vorläufer, die Neue Haas Grotesk. Es handelt sich bei der Schrift um eine serifenlose Linear-Antiqua mit klassizistischem Charakter. Der Font ist seriös, klar in seinen Formen und nicht verspielt. In den Details ist HK Grotesk aber deutlich weicher als beispielsweise eine konstruierte Futura. Mehr Rundungen und ein sanfteres Schriftbild prägen den Font.


Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.


HK Grotesk ist unter der Open Type Lizenz für eine breite Nutzung konzipiert. Sie ist gemacht für Leitsysteme und die Beschilderung von Unternehmen, als Satzschrift für Bücher und Magazine oder auch für die Gestaltung von Interfaces für Websites oder Apps.


Der Schriftumfang von HK Grotesk


Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.


Der Freefont kommt mit 10 Schriftschnitten zu Dir, was für einen Freefont wirklich beachtlich ist. Die Gestalter haben sich die Arbeit gemacht, fünf Schnitte von Light bis Bold jeweils mit einer Italic-Variante zu versehen.
Neben dem Alphabet in Klein- und Großbuchstaben gibt es Satz- und Sonderzeichen sowie internationale Buchstabenvarianten. Wir haben im Gebrauch der Schrift keine Zeichen gefunden, die wir vermissen würden, sogar ein kleines ß ist dabei. HK Grotesk bietet eine Menge, erst Recht, wenn man bedenkt, dass es sich um einen Freefont handelt.


Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.


Die geradlinige Schrift sieht für sich allein genutzt schon toll aus, lässt sich natürlich aber auch mit anderen Fonts kombinieren. Wir stellen am #FreeFontFreitag ja häufiger auch recht experimentelle Freefonts vor, für diese Schriften wäre die Grotesk ein solider Partner.


Über den Fontshop von Hanken könnt Ihr HK Grotesk herunterladen und testen.


Logisch, streng und klar. Mit dem Freefont HK Grotesk greift Hanken die Ästhetik von Schriften wie Bodoni und Helvetica auf. Heute beim #FreeFontFreitag.


Gebt uns doch mal ein Feedback, wie Euer Verhältnis zum Schriftklassiker Helvetica ist und wie Euch die kostenfreie Alternative HK Grotesk gefällt.

Playlist – #FreeFontFreitag im Juli

Der Zauber eines Brushfonts liegt in seiner unperfekten Ästhetik. Perfekt unperfekt ist auch Playlist, unsere Lieblingsschrift am #FreeFontFreitag im Juli.

Der Reiz digitaler Ästhetik lag zu Beginn in der Suche nach der perfekten Form. Schnell wurde den Gestaltern aber klar, dass Perfektion und glatte Formen ohne einen Gegenpart bald an Spannung verlieren. So wurde die Simulation analoger Fehlerästhetiken in digitaler Form zu einem neuen Ziel für viele Gestalter. So perfekt unperfekt ist auch unsere Lieblingsschrift im Juli. Am heutigen #FreeFontFreitag stellen wir Euch den Brushfont Playlist vor. Weiterlesen

Butler – Zu Ihren Diensten am #FreeFontFreitag im Mai

Unsere Lieblingsschrift im Mai: Wir stellen Ihnen Butler von Fabian De Smet am heutigen #FreeFontFreitag vor und zeigen, was die Schrift so beliebt macht.

Was können wir heute für Sie tun? Haben Sie Interesse an frischen Schriften? Mit dieser Frage bauen wir die spitzenmäßige Überleitung zu unserer Lieblingsschrift im Mai ein: Butler. Der Freefont von Fabian De Smet ist grandios und wahrscheinlich deshalb auch kein Geheimtipp mehr: schon 450.000 mal wurde die Schrift heruntergeladen. Wir stellen Ihnen Butler am heutigen #FreeFontFreitag vor und zeigen, was die Schrift so beliebt macht. Weiterlesen

Titillium – moderne Gemeinschaftsarbeit am #FreeFontFreitag

Es ist #FreeFontFreitag. Wir stellen Ihnen die moderne Schrift Titillium vor. Eine Gemeinschaftsarbeit der Studenten der Accademia di Belle Arti di Urbino.

Sie finden gut gestaltete Schriften nicht nur bei gestandenen Typografen und etablierten Schriftanbietern, sondern auch bei uns. Es ist #FreeFontFreitag und unsere Lieblingsschrift im März hat dann noch eine weitere Besonderheit: Sie ist das Gemeinschaftswerk italienischer Studenten und internationaler Designer. Am heutigen #FreeFontFreitag stellen wir Ihnen die moderne Schrift Titillium vor. Weiterlesen

West Side – #FreeFontFreitag im Februar

West Side ist eine handgemachte Displayschrift, die Sie zu neuen Designs inspiriert. Wir stellen die Schrift am #FreeFontFreitag im Februar vor.

An unserem #FreeFontFreitag präsentieren wir Ihnen eine große Bandbreite an Freefonts mit einer hohen Qualität. Neben vielen außergewöhnlichen Displayfonts empfehlen wir Ihnen auch Antiqua- und Groteskschriften, die sich in jedem Grafik-Werkzeugkasten bestens bewähren. Wir stellen Ihnen Schriften vor, mit denen Sie zeitgenössische Designs realisieren können, aber auch Schriften, die Sie zu neuen Designs inspirieren sollen. So eine Schrift ist auch West Side, unsere Lieblingsschrift am #FreeFontFreitag im Februar. Weiterlesen

Playfair Display – klassische Antiqua am #FreeFontFreitag

Eine klassische Schrift mit modernem Touch ist der Freefont Playfair Display, den wir Ihnen am heutigen #FreeFontFreitag vorstellen.

Klassische Schriften spielen in den Designs des gerade begonnen Jahres 2019 eine große Rolle. Ob minimalistische Hochzeitspapeterie, Speisekarte eines regionalen Restaurants oder Webdesign einer modernen Digital-Agentur, klassische Schriften mit modernem Touch werden die Typografie in diesem Jahr mitbestimmen. Ein heißer Kandidat für die beliebteste Schrift ist dabei der Freefont Playfair Display, den wir Ihnen am heutigen #FreeFontFreitag vorstellen. Weiterlesen