#FreeFontFreitag – Brela

Brela ist eine Serifenschrift von Makarska Estudio. Wie der Freefont zu seinem Namen kommt und was die Schrift ausmacht, lest Ihr beim #FreeFontFreitag.

Brela ist eine moderne Serifenschrift von Makarska Estudio aus Teneriffa. Wie der Freefont zu seinem Namen kommt und was die Schrift ausmacht, lest Ihr hier im Papier Direkt Blog am heutigen #FreeFontFreitag.

Makarska Estudio ist ein kleines Designbüro aus Santa Cruz de Tenerife, einer Hafenstadt auf der kanarischen Insel Teneriffa. Namensgebend für den Freefont war aber ein anderer Küstenort.

Brela ist ein Küstenstädtchen an der kroatischen Adria. Das Wahrzeichen des Ortes ist der „Kamen Brela“ ein Fels am Strand Punta Reta. Laut Forbes Magazin handelt es sich dabei übrigens um den schönsten Strand Europas.

Brela ist eine Serifenschrift von Makarska Estudio. Wie der Freefont zu seinem Namen kommt und was die Schrift ausmacht, lest Ihr beim #FreeFontFreitag.

Brela Regular ist eine humanistische Antiqua. Die Serifenschrift ist für den Einsatz im Editorial Design konzipiert. Die großzügige x-Höhe garantiert gute Lesbarkeit bei kleinen Schriftgrößen, in großen Schriftgraden zeigt der Font die Schönheit in den Details.

Brela ist eine Serifenschrift von Makarska Estudio. Wie der Freefont zu seinem Namen kommt und was die Schrift ausmacht, lest Ihr beim #FreeFontFreitag.

Der Zeichensatz umfasst Groß- und Kleinbuchstaben, Umlaute, Ziffern und Zeichen. Weitere Schriftstile sind in der Entwicklung.
Die Serifenschrift ist kostenfrei für die persönliche und kommerzielle Nutzung. Die Designer freuen sich aber über Spenden. Den Download findet Ihr auf der Seite von Makarska Estudio.

Die Schrift lässt sich gut mit fetten Displayfonts mixen, ist aber auch Partner für Kalligrafie und Aquarelle in der Hochzeitspapeterie. Für die Gestaltung von Speisekarten eignet sich die Schrift genauso wie für ein Corporate Design.

Brela ist eine Serifenschrift von Makarska Estudio. Wie der Freefont zu seinem Namen kommt und was die Schrift ausmacht, lest Ihr beim #FreeFontFreitag.

Testet Brela doch einmal für Eure Designs und gebt uns ein Feedback, wie ihr die Schrift findet.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.