Unsere Papiersorte – Lucida Transparent

Lucida Transparent steht 2017 im Zeichen der Veränderung: Mit neuem Namen entfaltet die Papiersorte im Spiel aus Licht und Transparenz seine volle Wirkung. Wir stellen dei Sorte im Papier Direkt Blog vor.

Den Start ins neue Jahr wollen wir in der Artikelserie Unsere Papiersorten mit Lucida Transparent machen. Die Papiersorte steht zum Jahresbeginn 2017 im Zeichen der Veränderung: sie bekommt einen neuen Namen. Bisher wurde das Papier unter dem Namen Cristalla Transparent geführt und heißt nun Lucida Transparent. Vom lateinischen Wort lucidus abstammend, wird das italienische lucida mit klar, hell und leuchtend übersetzt. Astronomen benutzen den Begriff Lucida daher für den hellsten Stern einer Sternenkonstellation. Eine schöne Metapher für ein Transparentpapier, das im Spiel aus Licht und Transparenz seine volle Wirkung entfaltet. Außer dem Namen ändert sich nichts. Das heißt, alle Fans, die von der Qualität des Materials so begeistert sind wie wir, finden ihre Lieblinge mit denselben Bestellnummern, Preisen und Inhalten wie gewohnt. Allen, die das Papier noch nicht kennen, stellen wir es hier gern einmal vor.

Transparentpapiere bewegen sich in der Nutzung auf dem spannenden Feld zwischen Technik, Kunst und Design. Früher wurden die durchscheinenden Papiere mit der glatten Oberfläche für die technischen Zeichnungen von Architekten, Ingenieuren und Designern genutzt und Grafiker montierten Layouts mit Rubbelbuchstaben auf transparenten Folien.

CAD-Software, digitale Renderings und leistungsfähige Rechner ersetzen die analoge Technik dieser Berufsgruppen heute zwar fast vollständig, aber für Skizzen und die Entwurfsphase ist Transparentpapier häufig noch erste Wahl. In der Kunst und im Printdesign hat das Papier eine ungebrochene Anziehungskraft. Für die Gestaltung von Katalogen und Magazinen, Einladungen und Hochzeitsmenükarten sowie viele andere Anwendungen ist das Spiel mit den durchscheinenden Schichten ein gelungener Kunstgriff.

Lucida Transparent steht 2017 im Zeichen der Veränderung: Mit neuem Namen entfaltet die Papiersorte im Spiel aus Licht und Transparenz seine volle Wirkung. Wir stellen die Sorte im Papier Direkt Blog vor.

Transparentpapier in der Herstellung

Die Besonderheit des Transparentpapiers zeichnet sich schon in der Herstellung ab. Bei der Mahlung des Zellstoffs werden die Fasern nicht gekürzt oder geschnitten, sondern gequetscht. Dadurch vergrößert sich die Faseroberfläche und damit die Lichtdurchlässigkeit. Das Papier erhält also eine höhere Transparenz.

Dieser Prozess, den man auch „schmierige Mahlung“ nennt, sorgt dafür, dass sich die Poren der Papieroberfläche schließen, die Fasern liegen flach auf. Das bedingt dann auch die höhere Empfindlichkeit gegenüber Klimaveränderungen, der Grund für das Wellen unter Hitzeeinfluss im Laserdruck.
Im Druckprozess mit flüssigen Farben ist Transparentpapier aufwändiger und für die Verarbeitung mit Inkjetdruckern nur bedingt zu gebrauchen. Dafür bestechen die Papiere mit einer glatten Oberfläche und tollen Ergebnissen im Laserdruck. Alle Transparentpapiere im Papier Direkt Sortiment sind getestet und für die Nutzung mit Laserdruckern und Kopierern sehr gut geeignet.

Transparentpapier für kreative Arbeiten

Für DIY-Fans, StampinUp Bastelgruppen, Kindergärten und Schulen hat Transparentpapier nicht von seiner Anziehungskraft verloren. Das Spiel mit der Transparenz ist einfach zu reizvoll.
Natürlich ist farbiges Transparentpapier die erste Wahl für das Basteln mit Kindern. Nicht nur, weil in Windlichtern, St. Martins-Laternen und Fensterbildern Licht und transparente Papiere tolle Effekte erzeugen, sondern auch, weil sich die Farblehre so pädagogisch einfach vermitteln lässt. Das Mischen der Farben durch Übereinanderlegen der bunten Blätter sorgt für unmittelbare Ergebnisse und die Kinder kommen durchs Ausprobieren schnell zu eigenen Erkenntnissen.

Lucida Transparent steht 2017 im Zeichen der Veränderung: Mit neuem Namen entfaltet die Papiersorte im Spiel aus Licht und Transparenz seine volle Wirkung. Wir stellen die Sorte im Papier Direkt Blog vor.

Aber auch erwachsene Papierliebhaber schätzen das Material sehr. Transparentpapier macht andere Materialien in der Kombination weicher und leichter. Ob sie auf einer Weihnachtskarte ein Muster aus Schneeflocken erschaffen oder eine Hochzeitsmenükarte mit unbedruckbaren Materialien wie Holz oder Stoffen kombinieren möchten, Transparentpapier bietet selbst für diese schwierigen Fälle eine Lösung. So ein Design-Möglichmacher ist auch unsere Papiersorte Lucida Transparent.

Lucida Transparent bei Papier Direkt

Die Sorte Lucida bietet verschiedene Transparentpapiere für Ihre Gestaltung. Die Basis bildet ein klassisch glattes, klares Transparentpapier in den Formaten DIN A4 und A3. Sechs Grammaturen von 90 bis 200 g/m² eröffnen einen weiten Gestaltungshorizont. Dazu kommen transparente Papiere mit verschiedenen Dekors. Eine pergamentartige Oberfläche in den Farben Weiß und Creme eignet sich wunderbar für weich anmutende Projekte. Die Oberfläche weist eine wunderschöne leichte Wolkigkeit auf. Mit den sortengleichen DIN lang Hüllen kombiniert oder auch im Papiermix mit anderen Sorten ergibt sich so ein wunderschönes Druckerzeugnis. Für diese Fotos haben wir Lucida Transparent mit der Papiersorte Countryside Mineral genutzt und finden das Ergebnis sehr ansprechend.

Lucida Transparent steht 2017 im Zeichen der Veränderung: Mit neuem Namen entfaltet die Papiersorte im Spiel aus Licht und Transparenz seine volle Wirkung. Wir stellen die Sorte im Papier Direkt Blog vor.

Lucida Transparent steht 2017 im Zeichen der Veränderung: Mit neuem Namen entfaltet die Papiersorte im Spiel aus Licht und Transparenz seine volle Wirkung. Wir stellen die Sorte im Papier Direkt Blog vor.

Zwei weitere schmucke Designs sind die Strukturen Sticks und Marmoriert. Die Stäbchen des Lucida Transparent Sticks sind wild auf dem Blatt verteilt und reflektieren einfallendes Licht in einem anderen Winkel als das Papier selbst. So ergeben sich für den Betrachter interessante Eindrücke in Optik und Haptik. Wie das klare Lucida Transparent passt auch die Oberfläche Sticks wunderbar zu der Papiersorte Rives Design.

Lucida Transparent steht 2017 im Zeichen der Veränderung: Mit neuem Namen entfaltet die Papiersorte im Spiel aus Licht und Transparenz seine volle Wirkung. Wir stellen die Sorte im Papier Direkt Blog vor.

Die Marmorierung des Lucida Transparent Marmoriert ist für sich genommen schon ein Hingucker, macht aber auch in Kombination mit anderen Papiersorten wie Metallics gebürstet richtig Spaß. Marmor ist der aktuelle Trend im Interieurdesign und der Gestaltung. Mit dem transparent marmorierten Lucida zaubern Sie diesen Trend auf jedes beliebige Papier.

Lucida Transparent steht 2017 im Zeichen der Veränderung: Mit neuem Namen entfaltet die Papiersorte im Spiel aus Licht und Transparenz seine volle Wirkung. Wir stellen die Sorte im Papier Direkt Blog vor.

Lucida Transparent steht 2017 im Zeichen der Veränderung: Mit neuem Namen entfaltet die Papiersorte im Spiel aus Licht und Transparenz seine volle Wirkung. Wir stellen die Sorte im Papier Direkt Blog vor.

Statten Sie Lucida Transparent doch mal einen Besuch in unserem Onlineshop ab und testen Sie das Papier mit unserem Lucida Transparent Probepäckchen. Lucida Transparent Klar bekommen Sie in der 100 Blatt Packung ab 10,50 € zzgl. Mehrwertsteuer, Lucida Transparent Strukturiert ab 6,75 € zzgl. Mehrwertsteuer. Die Packung mit 100 passenden DIN lang Hüllen gibt es für 16,95 € zzgl. Mehrwertsteuer.

Tolle Inspirationen zur Gestaltung mit Transparentpapier finden Sie übrigens auch auf unserer digitalen Pinnwand Pinterest.

Wir sind gespannt, was Sie aus dem Transparentpapier zaubern und freuen uns auf Ihre Rückmeldung. Zum Beispiel bei Instagram mit dem Hashtag #papierdirekt.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *