Evercopy und Evercolor – recycelte Druckerpapiere

Weißes Recyclingpapier für den Druck im Materialmix mit Feinpapieren in natürlichen Farbtönen

Mit dem Druckerpapier Evercopy Colour Laser bietet Clairefontaine ein hochwertiges Druckpapier für Verwender mit ökologischen Ansprüchen an. Neben dem FSC® Recycling Zertifikat, das in diesem Fall den Einsatz von 100 % recyceltem Papier belegt, trägt das Papier auch noch den Blauen Engel und das Carbon Progress Label. Ein glattes, weißes Druckpapier in höchster und absolut umweltfreundlicher Qualität, das wir heute einmal vorstellen möchten. Weiterlesen

Nachhaltiges Papier: Crush Feinpapier in natürlichen Farben

Crush Feinpapier in der Farbe Kiwi mit einem Büttenumschlag und Büttenpapieren mit handgerissenen Rändern

Das natürliche Feinpapier Crush hat eine ganz besondere Eigenheit: 15 % des Rohstoffs werden durch Nebenprodukte aus der Lebensmittelproduktion ersetzt, die sonst auf der Deponie landen würden. Für das Papier kommen im Sinne des Upcycling-Gedanken die Reststoffe von Oliven, Kiwis, Mais, Mandeln, Kakaobohnen, Zitrusfrüchten und Trauben zum Einsatz und prägen den Look des italienischen Naturpapiers. Wir stellen Euch das nachhaltige Papier mit den bezaubernd natürlichen Farben vor: Weiterlesen

Nachhaltiges Papier: Bio Top 3 Druckpapier

Nachhaltiges Papier Bio Top 3 im Papiermix als Titelbild zum Papier Direkt Blog Beitrag

Bio Top 3 ist das erste Papier weltweit, das statt einer Chlorbleiche mit Sauerstoff gebleicht wurde. Der komplette Verzicht auf Chlor wird mit dem TCF-Zertifikat bescheinigt. Die Frischfasern des Kopierpapiers stammen aus Durchforstungsholz und Sägeresten. Das lesefreundliche Kopierpapier arbeitet mit hohen Umweltstandards und bietet beste Verarbeitungseigenschaften.
Klingt spannend, oder? Wir stellen Euch das Papier genauer vor! Weiterlesen

FSC® und PEFC™ – Zertifikate für nachhaltiges Holz

FSC und PEFC bieten ein Zertifizierungssystem für nachhaltige Forstwirtschaft. Wir stellen die Organisationen und ihre Label auf blog.papierdirekt.de vor. Bild © FSC®

Die globale Waldzerstörung schreitet voran. Der jährliche Waldverlust wird auf etwa 15 Millionen Hektar geschätzt. Auch wenn die Bilder von gerodeten Urwaldflächen in den Medien derzeit nicht so präsent sind, geht auch der illegale Raubbau an Naturwäldern weiter. Holz, das seinen Weg auch auf europäische Märkte findet.

Um den Bedarf an Frischholz für die Papierindustrie unter naturschonenden Gesichtspunkten decken zu können, braucht es ein weltweites System für die ökologische Bewirtschaftung von Wäldern. Weiterlesen