Kalligrafie Papier – 5 besondere Papiere für Einladungen, Zitate und andere feine Kalligrafie Projekte

Kalligrafie Papiere, Karten und Briefumschläge

Im September haben wir Euch fünf Kalligrafie Papiere vorgestellt. Dabei ging es um Kalligrafie Papier, das sich besonders zum Üben, für Schriftstudien und vorbereitende Arbeiten zu Kalligrafie Projekte eignet. Natürlich ist das Ziel all dieser Vorbereitungen, die Kalligrafie kreativ einzusetzen. Wie versprochen zeigen wir Euch heute deshalb noch fünf weitere Papiere, auf denen Ihr Eure kalligrafischen Gestaltungen wunderschön in Szene setzen könnt.

Welche das sind, erfahrt Ihr jetzt…

Büttenpapiere – Das perfekte Papier für Karten, Briefe und Urkunden mit Kalligrafie


Büttenkarten mit feiner Kalligrafie
Verschiedene Büttenkarten mit Spitzfeder und Bandzugfeder Kalligrafie

Wir haben alle unsere Büttenpapiere:

für Euch beschrieben. Alle Sorten eignen sich sowohl für Kalligrafie mit der Spitzfeder als auch für Bandzugfedern.

Büttenpapier und Kalligrafie sind ein unschlagbares Duo. Beides zusammen ist einfach atemberaubend schön. Da braucht es nicht viel mehr. Der feine Büttenrand, der Glanz der Tusche und kunstvoll geschwungene Buchstaben entführen den Betrachter in eine andere Zeit.

Auch die Haptik des weichen Büttenpapiers und der spürbaren Buchstaben, die durch Feder und Tusche entstehen, machen solche Schriftstücke sehr besonders.


Echtes Büttenpapier für Spitzfederkalligrafie

Moderne Kalligrafie sieht darauf ebenso eindrucksvoll aus wie klassischere Schriften, wie z. B. Humanistische Kursive, die Copperplate (auch Anglaise bzw. Englische Schreibschrift) oder die Spencerian Script.

Das altweiße Büttenpapier hat eine glatte Oberfläche. Es lässt sich sehr gut beschreiben. Da es aber sehr weich ist, ist die Kontrolle des Tintenflusses wichtig. Außerdem solltet Ihr den Druck auf die Feder beim Schreiben schon gut regulieren können. Ist zu viel Flüssigkeit im Spiel ist, löst das möglicherweise Fasern, die Ihr beim zu festen drücken mit der Feder abtragt.


Büttenpapiere und Büttenkarten für feinste Kalligrafie

Die altweißen Büttenkarten sind mit schwarzer Nan King Tusche (auf Acrylbasis) von LEFRANC & BOURGEOIS beschriftet.

Übrigens: Für Kalligrafie mit der Spitzfeder ist Tusche aufgrund ihrer Fließeigenschaften meist etwas einfacher zu handhaben. Aufgrund der Zusammensetzung hinterlässt sie auf einigen Papieren (z. B. Büttenpapier) eine beinahe reliefartige Struktur.


Die farbigen Büttenkarten und Umschläge haben eine etwas andere Oberfläche als das altweiße Büttenpapier. Sie sind nicht ganz so glatt, sondern leicht strukturiert. Das erfordert etwas Übung beim Schreiben mit der Spitzfeder, um bei den Haarlinien nicht aus dem vorgesehenen Konzept zu kommen.


Büttenpapier für elegante Kalligrafie
Büttenkarten Lavender mit Eisen-Gallus-Tinte Scabosia (Rohrer & Klingner)

Die Kalligrafie auf den Büttenkarten Lavender ist mit der Eisen-Gallus-Tinte „Scabosia“ von Rohrer & Klingner geschrieben. Der Farbton passt wunderschön zu dem Lavendel und der Spencerian Script.

Das Alt Holländisch Büttenpapier hat ebenfalls eine leichte Struktur. Sie ist allerdings deutlich ebenmäßiger als die des farbigen Büttens. Wer mit der Spitzfeder kalligrafiert und noch nicht hundert Prozent Sicherheit hat, ist hier mehr als gut aufgehoben.


Alt Holländisch Bütten mit Bandzugfeder Kalligrafie

Das Alt Holländisch Bütten hat sich als sehr verträglich mit unterschiedlichen Federn sowie Tinten und Tuschen bewährt. Die etwas geschlossenere, feste Oberfläche verzeiht auch kleinere Unsicherheiten beim Schreiben sehr gut. Für alle, die ihre ersten Schritte in Richtung Kartengestaltung auf Büttenpapier machen möchten, ist das unsere Empfehlung für den Start.


Crush Feinpapier – Zarte Farben für elegante Kalligrafie mit der Spitzfeder


Feinpapier Crush als Kalligrafie Papier

Crush ist ein sehr besonderes Papier. Nicht nur wegen seiner zarten Farben und seiner tollen Haptik. Crush ist besonders nachhaltig. Das FSC®-zertifizierte Feinpapier besteht neben einem Recyclinganteil von 40 % zu weiteren 15 % aus pflanzlichen Reststoffen. Von den verwendeten Pflanzenfasern leiten sich auch die Farbnamen ab. (Eine Menge weiterer Infos zu Crush findet Ihr in unseren anderen Blogbeiträgen)

Mit dickflüssigen Medien wie Acryltuschen, Gouache, Dr. Ph. Martin’s Bleedproof White oder Iridescent Calligraphy Colors, Finetec Coliro Colors etc. lässt sich auf Crush sehr gut kalligrafieren.

Die Oberfläche dieses Papiers ist etwas rau. Das erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl beim Schreiben mit der Spitzfeder. Die Konsistenz der Schreibflüssigkeit kommt hier auch etwas stärker zum Tragen. Crush nimmt die Flüssigkeit nicht sofort auf. Sie steht etwas länger und braucht etwas mehr Zeit zum Trocknen. Beim Arbeiten mit sehr flüssigen Tinten ist daher etwas Geduld und Erfahrung gefragt.


Feinpapier Crush als Kalligrafie Papier

Auf den Farben Almond und Olive gefällt uns besonders weiße Kalligrafie wahnsinnig gut. Ein handschriftlicher Touch bei der Schrift passt hier perfekt zum natürlichen Charakter des Papiers.


Weiße Kalligrafie mit Gouache auf Crush Papier

Für das zarte Grape haben wir die Brause Stenofeder und schwarzer Nan King Tusche genutzt.


Feinpapier Crush als Kalligrafie Papier
Feinpapier Crush als Kalligrafie Papier mit Spencerian Script
Spencerian Script auf Crush Grape mit Brause Stenofeder kalligrafiert

Colorplan Feinpapier – 55 Farben für Hochzeitskalligrafie und kalligrafierte Kuverts


Colorplan als Kalligrafie Papier

Die Papiersorte Colorplan ist das Papier für Hochzeiten. Nicht nur die Auswahl an 55 traumhaften Farben, sondern speziell die Vielfalt an Formaten macht Colorplan zum perfekten Spielplatz für alle, die Kuverts und Karten mit ihrer Kalligrafie zu kleinen Kunstwerken machen.

Colorplan hat eine ganz feine Oberflächenstruktur und einen leicht stumpfen, aber weichen Griff. Wir empfehlen auch hier eher dickflüssigere und stark deckende Schreibmittel wie Tusche, Gouache oder Aquarellfarben. Damit entstehen auch diese leicht erhabenen Stellen bei den Strichverstärkungen, was toll zu dieser leichten Struktur passt.


Colorplan Amethyst (Aubergine) als Kalligrafie Papier
Colorplan Amethyst beschrieben mit Dr. Ph Martin’s Iridescent Calligraphy Colors

Wir haben alle 55 Farbkärtchen beschriftet und dafür schwarze, goldene und weiße Tusche genutzt. Ihr findet diese Abbildungen auch bei jedem Artikel im Shop.


Colorplan als Kalligrafie Papier
Colorplan Kuvert DIN B6 (Farbe Mist) mit DIY Envelope Liner (Anleitung hier im Blog)

Speziell zum Thema Hochzeit haben wir übrigens die Must-Haves an Colorplan Farben in unserer Colorplan Wedding Selection by Papier Direkt zusammengestellt.


Tintoretto Ceylon – Kalligrafie auf strukturiertem Papier


Tintoretto Ceylon Papier für Kalligrafie mit Automatic Pen und roter Tinte

Kalligrafie ist ein sehr breites Feld und es gibt unendlich viele Möglichkeiten, sich damit zu beschäftigen. Es gibt wahnsinnig viel auszuprobieren und so viele unterschiedliche Stile.

Mit Automatic oder Ruling Pens oder selbst gemachten Schreibwerkzeugen lassen sich sehr schwungvolle, freie und spezielle Kalligrafiemotive umsetzen.

Tintoretto Ceylon ist ein Papier mit filzmarkierter Oberfläche. Dadurch ähnelt es im Aussehen fast ein wenig einem fein gekörnten Aquarellpapier. Diese künstlerische Anmutung passt perfekt zu dem etwas ungebändigten Schreibstil.


Tintoretto Ceylon als Kalligrafie Papier mit Automatic Pen
Die filzmarkierte Oberfläche von Tintoretto Ceylon ähnelt in der Struktur einem feingekörnten Aquarellpapier

Die Haptik des Tintoretto Ceylon ist jedoch deutlich weicher. Deshalb fällt das Beschreiben mit Schreibfedern auf dem Naturpapier leichter als auf einem echten Aquarellpapier mit gekörnter Struktur.


Kalligrafie Papier Tintoretto Ceylon in der Farbübersicht
Tintoretto Ceylon gibt es in tollen Farben
Ideal für weiße und goldene Tusche

Natürlich können wir das Papier auch uneingeschränkt für traditionellere Kalligrafie empfehlen. Für elegante Spitzfederkalligrafie – zum Beispiel in Weiß auf den farbigen Varianten – könnt Ihr Tintoretto Ceylon ebenso gut verwenden wie für eine Urkunde mit plakativer gotischer Schrift.


Leinenpapier – Kalligrafie und Illustration für Karten

Einen Klassiker, dessen Charme ungebrochen ist, empfehlen wir allen Briefeschreibern und Minimalisten unter Euch: Leinenpapier.


Trauerkarte aus Leinenpapier mit Kalligrafie und schieferfarbenem Kuvert
Das schiefergraue Colorplan Kuvert passt wunderschön
zu der monochromen Trauerkarte

Zum Schreiben mit der Hand ist das Papier trotz der Leinenprägung super gut geeignet. Wer hier und da seine Post mit der Feder schreibt ist damit ebenso gut bedient, wie alle Fountain Pen Fans. Die Leinenstruktur braucht nicht immer ganz schwungvolle Buchstaben. Gerade etwas schlichtere Schriften kommen damit schön zur Geltung. Zusammen mit monochromen Illustrationen finden sie in dem Leinenpapier eine optimale Basis für minimalistische, pure Gestaltung.

Mit wenig Aufwand könnt Ihr damit stilvolle Karten und Briefe gestalten. In unserem Beispiel haben wir auf der cremefarbenen Variante mit Verdigris (Schreibtinte von Rohrer & Klingner) geschrieben. Die Feder ist mit einer Zeichenfeder entstanden.


Kalligrafie Detail auf Leinenpapier
Verdigris Tinte auf Leinenpapier
Leinenpapier für fortgeschrittene Kalligrafie
Trauerkarte aus Leinenpapier mit monochromer Kalligrafie und Illustration

Das waren unsere fünf Empfehlungen zu Feinpapieren für Eure Kalligrafie Projekte.

Kalligrafie bedeutet aber auch für erfahrene Schreiber regelmäßig zu üben. Das Entwickeln seines eigenen Stils und das Ausprobieren neuer Schriften nimmt Zeit und Papier in Anspruch. Daher legen wir Euch auch nochmal unsere beiden Lieblinge für diese Zwecke ans Herz:

Kalligrafie Papier und Skizzenpapier mit kalligrafierten Texten, Spitzfedern und Tinte
Skizzenpapier von Luma (links) und Kalligrafie Papier (rechts)

Unser Kalligrafie Papier
Das naturweiße Feinpapier hat eine Grammatur von 110 g/m². Es hat einen schönen Griff mit einem sehr natürlichen Charakter. Ihr könnt darauf sowohl mit Spitzfedern als auch Bandzugfedern sehr gut schreiben. Wir haben auch verschiedene Schreibmittel von China Tusche bis zu verschiedenen Tinten (Herbin, Rohrer & Klingner, Pelikan, selbst gemachte Walnuss- und Avocadotinte) darauf getestet. Keine der Tinten(farben) ist ausgeblutet. Das Kalligrafie Papier hat einen leicht gebrochenen Weißton. Das wirkt nicht nur elegant, sondern erzeugt einen harmonischen Kontrast zur Tinte.


Naturweißes Kalligrafie Papier für anspruchsvolle Kalligrafie

Tipp: Wählt Euer Übungstexte gut aus, wenn Ihr auf dem schönen Papier schreibt. Gelingt alles gut, könnt Ihr damit einen lieben Menschen überraschen. Die kalligrafierten Textpassagen einfach zusammen mit einer kurzen, persönlichen Nachricht ab ins Kuvert und verschicken!

-> Schreib mal wieder!


Luma Skizzenpapier
Die Oberfläche des Skizzenpapiers ist matt, hat aber ein wenig mehr Gripp. Mit einem Flächengewicht von 90 g/m² ist es ein Leichtfuß. Trotzdem könnt Ihr darauf sehr gut mit allen Arten von Werkzeugen arbeiten. Rastervorlagen sind auch ohne Leuchttisch oder –brett super sichtbar. Der stark naturweiße Farbton macht die Augen auch bei langem Schreiben nicht müde. Das Luma Skizzenpapier ist säurefrei, pH-neutral und alterungsbeständig.

Luma Skizzenpapier mit kalligrafiertem Rilke Zitat
Textauszug aus Rilkes „Briefe an einen jungen Dichter“

Mehr Tipps für Einsteiger und welche Papiere sich noch gut zum Üben eignen, findet Ihr in unserem Post Kalligrafie Papier – 5 Papiere für Kalligrafie, mit denen auch Einsteiger sehr gut arbeiten können.

Wer sich neben den Infos zum Papier noch andere wertvolle Tipps und wunderbare Anregung rund um Kalligrafie holen oder einmal an einem Workshop teilnehmen möchte, findet hier ein ganze Menge toller Beiträge bei:

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.