Best of Papier Direkt Blog 2022

Verschiedene Kreativtechniken auf Papier in einer Bildzusammenstellung

Bevor das Jahr 2022 nun die Tür zu macht, werfen wir mit Euch noch einen Blick über die Schulter. Es ist wieder ein großer, bunter Strauß an tollen Themen rund um das wunderbare Material Papier entstanden. Freestyle Lettering, akkurate Schwünge mit der Spitzfeder auf feinen Büttenpapieren und Aquarellfarben „hand made in Germany“ sind nur einige der Highlights in unserem Papier Direkt Blog, die wir heute zum Jahresabschluss nochmal Revue passieren lassen.

Voilà, Mesdames et Messieurs, kommen Sie herein und staunen Sie…

Die Welt der Buchstaben und des Schreibens

Kalligrafierter Text auf elegantem Papier

Schrift als kreatives Gestaltungselement ist ein vielschichtiges und unerschöpfliches Themenfeld und das Interesse daran ist ungebrochen. Für alle unter Euch, die gerne mit der Hand schreiben, gibt es viel Interessantes bei uns zu lesen. Ihr findet hilfreiche Beiträge zur Papierwahl, wenn es ums Üben und das schöne Schreiben geht. Außerdem begrüßen wir regelmäßig Gäste im Blog, die Euch mit weiteren Tipps zu Materialien, Techniken, sowie wundervollen Inspirationen versorgen.

Einen umfassenden Überblick zum Einstieg in das Thema Kalligrafie findet Ihr hier:

  • Wichtig ist natürlich das richtige Papier für Kalligrafie! Ihr erfahrt, welche Papiere besonders geeignet sind und wofür Ihr sie am besten nutzt. Das Ganze haben wir in diesem Jahr außerdem zum Ausprobieren in einem praktischen Produkt für Euch zusammen gefasst, unserem Kalligrafie Package.

  • Licht in den Dschungel an Spitzfedern und passender Federhalter für Spitzfederkalligrafie bringt Frauke Rüdebusch (@ausfraukesfeder) in ihrem ausführlichen Gastbeitrag Von Federhaltern und Federn. Das sorgt für Durchblick bei der Vielzahl an angebotenen Schreibfedern und reduziert den Frustfaktor beim Üben.

  • Die Frage, wann und wie man Tinte oder Tusche in der Kalligrafie verwendet, beantwortet Luzi Engelfried (@kreativakademie). In ihrem Beitrag Tusche und Tinte in der modernen Kalligrafie liefert Luzi einen umfassenden Überblick zu den verschiedenen Produkten und dazu schöne Inspirationen zur Gestaltung.

Bild 2 und 5 © Frauke Rüdebusch


Hat man sich erst einmal in die Welt der Buchstaben begeben, gibt es vieles zu entdecken. Wie weit sich die Kunst des schönen Schreibens weiter entwickeln und nutzen lässt, hat uns Katharina Ostenda (@poesiederfeder) im Interview zu Kalligrafie und Schriftkunst erzählt. Katharina nutzt ihre kalligrafierten Wörter und Texte als Basis für Prägungen, Scherenschnitte und Vergoldungsarbeiten.

Bilder © Katharina Ostenda


Einen völlig freien, lockeren und nach eigener Aussage „kunterbunten statt kleinkarierten“ Ansatz verfolgt hingegen Pamela Rees (@pamelas_type). Die freischaffende Künstlerin hat sich dem Lettering im Freestyle Modus verschrieben und erzählt im Interview über sich und den unkonventionellen Schreibstil.




Eine Galaxie aus Pigmenten: Aquarell & Gouache

Moodboard für ein DIY mit Aquarell, Gouche und Mixed Media

Ebenfalls hoch im Kurs steht das Malen mit Aquarell- und Gouache Farben. Ob transparent oder deckend, auch wir haben uns in die lange Reihe der Fans dieser Techniken eingereiht. Von unserer Seite gab es für alle, die gerne die Pinsel schwingen, daher gleich zwei neue Produkte im Kartensortiment inkl. Anwendungstipps:

Aquarellkarten von Papier Direkt mit Berglandschaft

Mixed Media Karten mit Gouache und Aquarellmalerei
  • Die Mixed Media Klappkarten im Format DIN B6. Ihre Außenseite ist fein strukturiert und der 300 g/m² Karton lässt sich sowohl mit Aquarellfarben als auch mit Gouache sehr gut bemalen. Natürlich könnt Ihr auch andere Farben und Techniken darauf einsetzen.
    
Sommerliche Grußkarten aus unterschiedlichen Papieren mit Eis- und Obstmotiven
  • Das DIY-Kartenset Mixed Media & Marker, in dem insgesamt 20 Karten inkl. Briefumschlägen darauf warten, von Euch bemalt zu werden. Zehn davon sind aus Mixed Media Karton gefertigt. Weitere zehn bestehen aus Marker Karton, der sich zum Beispiel perfekt für aquarellierbare Brush Pens eignet.


Auch zu diesem Themenkreis durften wir drei Künstlerinnen hier im Blog begrüßen, die in Interviews und Gastbeiträgen von ihrer Arbeit mit diesen Medien erzählen.

Bild 1 bis 4: © Regina Braun | Bild 5 bis 8: © Nadine Bieg | Bild 9 und 10: © Susann Folske


  • Regina Braun (@dotsandblossoms) erklärt Euch ausführlich, worauf Ihr beim Einstieg in die Gouache Malerei achten müsst, damit Euer Vorhaben gelingt. Schritt für Schritt erzählt sie, welche Materialien Ihr am besten nutzt und mit welchen Übungen Ihr startet.

  • Nadine Bieg (@konfettirausch) ist Illustratorin und liebt Gouache. Sie gibt in ihrem Gastbeitrag tolle Tipps, wie Ihr Gouache auf Toned Paper (farbigem Papier) spannend inszeniert. Neben dem filigranen Zeichnen sowie dem flächigen Malen und Letterings erfahrt Ihr außerdem, wie Ihr das Papier vom Träger zum Gestaltungselement macht.

  • Susann Folske (@fraeulein_kreativa) stellt von Hand Aquarell- und Gouachefarben her, die sie mittlerweile unter ihrer eigenen Marke kreativascolors® verkauft. Ihre Farbauswahl ist traumhaft schön. Mehr erfahrt Ihr im Interview zu den handgefertigten Aquarellfarben. Susann verrät dort auch, was sie für das kommende Jahr plant.


Arbeiten mit Papier – DIY-Anleitungen und Produktempfehlungen

Zum Abschluss fassen wir hier noch einige DIYs und Produktempfehlungen zusammen, die zu Eurer kreativen Zeit und dem Arbeiten mit Papier passen:


Damit verabschieden wir das Jahr 2022 im Papier Direkt Blog und freuen uns auf das kommende Jahr mit vielen schönen Themen. Bleibt gesund und neugierig!

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.