Plakate für Kino, Konzerte und Events – 12 x Print

Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.

Die Welt ist bunt. Das gilt daher besonders für die Plakate und Poster, die um unsere Aufmerksamkeit buhlen. Spannender als die Werbeplakate für Produkte sind dabei oft die Plakate, die für Konzerte und Kinofilme werben, Ausstellungen und Aufführungen in Theater, Ballett und Oper ankündigen. Diese Qualität sorgt dafür, dass die Plakate später auch als Dekoration in Wohnungen und Kneipen landen. In unserer Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute einige inspirierende Beispiele aus diesem Segment der Printgestaltung.
 
 

Konzertplakate

 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Streifen Sie ein paar Minuten durch die Stadt und Sie gewinnen dabei garantiert einen guten Überblick über die Konzerte in der nächsten Zeit. Plakate für Konzerte umgeben uns wahrscheinlich in der größten Menge. Neben offiziellen Werbeflächen verzieren sie auch Stromkästen und Bauzäune. Für die Veranstalter kleinerer Konzerte ist das eigentlich verbotene Wildplakatieren der günstigste Weg, die eigene Veranstaltung zu bewerben.
 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Die Bandbreite an Bands, Künstlern und Locations folgt nur einem einzigen Gestaltungsgrundsatz, der Vielfalt. Von ultra-minimalistischen Typo-Postern bis hin zu Plakaten, die von Bildern, Schrift und Photoshop-Effekten nur so strotzen, ist hier alles möglich. Dabei prägen nicht nur das Image der Musiker, der Stil des Gestalters und das Design der Location das Aussehen des Plakats. Auch der Zeitgeist mischt kräftig mit. So ist der Look einer Explosions-Kopie (eine vergrößerte Kopie der vergrößerten Kopie der vergrößerten Kopie), bei der das Bildraster der Vorlage sichtbar wird, typisch für Flyer und Konzertplakate von Punkbands wie den Violent Femmes. Die aus Schnipseln zusammenkopierten Plakate der Sex Pistols kann man als ikonografische Gestaltung der Punkkultur betrachten. Nicht nur eine günstige Lösung, sondern auch pragmatisch im DIY-Stil. Die Fakten Wer? Wie? Wo? und Wann? auftritt, sollten unabhängig vom Stil der Konzertplakate schnell zu erfassen sein.
 
 

Plakate für Oper, Theater und Ballett

 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Wenn man die Unterscheidung in U-Musik und E-Musik bemüht, kommen wir von der unterhaltenden Musik der Konzertbranche schnell zu den Plakaten für ernste Musik wie Oper, Theater und Ballett. Wie für die anderen Genres gilt auch hier: ein Plakat bietet einen buchstäblich angenehm großen Gestaltungsspielraum. Die eigene Kreation nicht nur am Monitor zu betrachten, sondern irgendwann auch im Format DIN A2 oder größer an der Plakatwand umgesetzt zu sehen, sorgt für einen neuen Blick auf das eigene Schaffen und in vielen Fällen auch für eine gewisse Portion Stolz.
 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Auch wenn das Schauspiel mit Bühnenbild und Kostümen schon eine starke ästhetische Komponente liefert, ist das Design der Plakate selbst oft recht frei. Bereits im Designstudium ist es eine belibete Übung, Poster für Oper oder Theater zu entwerfen. Nicht selten werden bekannte Designer mit der Gestaltung beauftragt. Die Zusammenarbeit ist für beide Seiten fruchtbar, denn das Design von Spielzeit, Plakaten und anderen Printmedien eines Schaupielhauses ist hoch angesehen und die Leistung des Designers oder der Agentur wird in der Presse besprochen.
 
Stücke wie Shakespeares Macbeth sind dabei so vielschichtig, dass sich jede Menge Ideen ergeben, die in Typografie und Bild aufgegriffen werden.
 
 

Plakate für Kunstausstellungen

 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Ebenso anspruchsvoll ist die Gestaltung eines Ausstellungsplakats. Der Inhalt der Kunstschau gibt die Ästhetik vor. Mit dieser klaren Linie kann der Designer arbeiten, spielen oder sie bewusst brechen, um eine neue Sicht auf den Inhalt zu entwickeln oder eben den vorgegebenen ästhetischen Rahmen zu verstärken. Unabhängig von den Exponaten ist die Typografie ein besonders wichtiges Stilmittel in diesem abgesteckten Gestaltungsspielraum. Plakate, denen man die Feinheiten der Gestaltung zwischen Information, Ästhetik, Schrift und Bildebene ansieht sind das Ergebnis.
 
 

Kinoplakate

 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Hinter Kinoplakate steckt sicherlich das meiste Budget für Produktion und Merchandise. Neben den Blockbustern gibt es natürlich auch die Filme für ein kleineres Publikum, ebenso variiert die Design von sehr direkt bis künstlerisch abstrakt. Auf Pinterest und Instagram setzt sich ein toller Designtrend durch: Filmfans, Illustratoren und Designer gestalten alternative Plakate zu ihren Lieblingsfilmen. Ob Star Wars, Harry Potter oder Filme von Tarantino, Kubrick und Wes Anderson. Die alternativen Filmplakate greifen einzelne Charaktere und Szenen auf und rücken diese fast zärtlich in den Mittelpunkt. Für Cineasten entstehen dabei tolle Plakate, die oft als Dekoration an den eigenen vier Wänden landen.
 
So hat jedes Genre seine Eigenheiten, allen Sparten der Plakatgestaltung ist aber gemeinsam, dass das Plakat eine große Fläche für abwechslungsreiches Design bietet. Noch mehr inspirierenden Beispiele zu Filmpostern und Plakaten für Konzerte, Theater und Ausstellungen finden Sie auf unserem Pinterestboard  Plakate für Kino, Konzerte und Events – 12 x Print
 
 

Farbiges und weißes Papier für Plakate

 
 
Einige unserer Papiersorten mit passenden Formaten für Plakate, Poster oder andere Aushänge stellen wir Ihnen nun vor.
 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Die Reihe der Papiere beginnen wir mit dem knalligen Ultra Neon. Das einseitig farbige 90 g/m² Papier in fünf fluoreszierenden Neontönen kann eines besonders gut: den Betrachter alles andere für einen Augenblick vergessen lassen.
 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Unser Inkjetdruckpapier CompuColor bekommen Sie in drei plakattauglichen Formaten, hier in der Variante 120 g/m² DIN A2 einseitig matt. Dank der guten Druckeigenschaften ist das Papier eine sehr gute Lösung für alle Poster und Plakate mit fotografischer Bildebene.
 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Um gedruckte Bilder zu präsentieren, aber auch als Basis für einen weißen Siebdruck (oder Laserdruck mit weißem Toner) ist der schwarze Fotokarton in 400 g/m² von Hot Colors optimal. Mit dem Format A2 bleibt genügend Spielraum für Drucke und die Montage von großformatigen Fotos.
 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Das Druckpapier DCP Design von Clairefontaine mit seiner samtglatten Oberfläche und dem bestechenden Elfenbeinton finden Sie bei Papier Direkt nicht nur in A4, sondern auch bis zum Format SRA3. Die Maße 320 x 450 mm erlauben so auch größere Drucke für Ihre Veranstaltungsplakate.
 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Das Farbsortiment Clairefontaine Color Trophée liefert Ihnen mit Trophée intensiv und Trophée Pastell zwei Farbreihen, die 80 und 160 g/m² Qualitäten im Format A3 beinhalten. Gemeinsam mit der Papiersorte Hot Colors haben Sie reichlich Auswahl für Aushänge in vielen lebendigen Farben. Der großformatige Bilderdruck für Präsentationen und die farbliche Sortierung von Seminarthemen sind damit ebenfalls sehr gut möglich.
 
 
Die Welt der Plakate ist bunt. In der Blogserie 12 x Print zeigen wir Ihnen heute tolle Filmposter, Konzertplakate und welches Papier Sie dafür brauchen.
 
 
Last but not least präsentieren wir Ihnen den halbmatten Echt Bütten Karton in A3.
Das edle Büttenpapier mit dem charakteristischen gerissenen Rand ist ein stilvoller Träger für die Ankündigung von Kulturveranstaltungen in Ihrer Gemeinde, zeigt sich aber auch in der Hochzeitspapeterie von seiner besten Seite. Nutzen Sie das großformatige Papier zum Beispiel als Sitzplan im Eingangsbereich, um Ihren Gästen den richtigen Platz zu zeigen.
 
Haben Sie ein favorisiertes Papier, das wir nicht im passenden Format führen? Schreiben Sie uns gerne eine Mail mit Ihren Wünschen an info[at]papierdirekt.de. Viele Papiere können wir für Sie in abweichenden Formaten ab einer bestimmten Menge liefern.
 
Welche Plakate, vielleicht sogar aus eigener Gestaltung, haben Sie an der Wand hängen? Verlinken Sie @papierdirekt auf Instagram oder kommentieren Sie diesen Beitrag.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *