Papierwandler – exklusive Glücksmacher aus Papier

Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.

 
Die Essener Grafikdesignerin Verena Hinze gestaltet mit der Marke Papierwandler zauberhafte Papeterieprodukte. Wir brennen darauf, Ihnen einige dieser Schätze und die Arbeit der Papierwandlerin Frau Hinze im heutigen Kundeninterview vorzustellen. Wie aus Feinpapieren wie Countryside Mistral, Metallics gebürstet und Echt Bütten kleine Glücksmacher werden, lesen Sie hier im Papier Direkt Blog.
 


 
 

Stellen Sie sich und Ihr Unternehmen Papierwandler bitte kurz vor.

 
Mein Name ist Verena Hinze, ich bin im schönen Ruhrgebiet zuhause und nun seit mehr als 15 Jahren als freiberufliche Grafikerin tätig. Vor sechs Jahren habe ich meinen Schauraum Papierwandler in Essen-Rüttenscheid eröffnet und bin seither dem Papier noch mehr verfallen. Entsprechend dem Namen Papierwandler zeige ich in diesem Schauraum meine handgefertigten Papierarbeiten: verarbeitet zu buchbinderischen Einzelstücken, verwandelt in feine Papeterie und verzaubert zu Papierpoesien. Hier kombiniere ich kompromisslos mein Verständnis von grafischer Gestaltung, handwerklicher Umsetzung und haptischem Erleben.
 
 
Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.
 
Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.
 
 
In meinem Schauraum trifft man mich drei Mal die Woche für drei Stunden persönlich an. Dort biete ich meine Leistungen und Ideen als Grafikerin und Papierwandlerin an und präsentiere Beispiele von wandelbarem Kommunikationsdesign und exklusiven Glücksmachern aus und mit Papier, die in meiner Papier- und Grafikwerkstatt entstehen.
 
 

Was inspiriert Sie?

 
 

Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.

Handgeränderte Karte in Rot aus der HS Luxury Kollektion trifft hier auf ausgestanzte Motive voller Leben.


 
Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.
 
 
Oft ist es das Papier selbst, was mich anlacht und mir direkt zeigt, wie es verarbeitet / mit was es kombiniert oder zu was es werden möchte. Oder es sind unterschiedliche Papiere in einer Farb-harmonie, die einfach miteinander verknüpft werden müssen. Mal sind es auch ungewöhnliche Wünsche von Kunden, die mich zum Experimentieren mit verschiedenen Papieren fordern und tolle Ergebnisse entstehen lassen. Manchmal inspirieren mich aber auch Dinge im Internet, in Büchern oder Ausstellungen, die ich dann in Abwandlungen nachbaue und daraus Neues entstehen lassen.
 
 

Wie wählen Sie das Papier für Ihre Produkte aus?Welchen Charakter suchen Sie in einem Papier, welche Kriterien müssen für Papierwandler Produkte erfüllt sein?

 
Die Auswahl hängt natürlich in erster Linie vom Produkt bzw. vom umzusetzenden Thema/Inhalt ab. Welche Verarbeitungsschritte stehen an? Wird etwas mit dem Drucker bedruckt, wird etwas geklebt oder wird es z.B. nur gefaltet. Kann die Papierwahl das Thema/Produkt unterstützen? Wie ist die Auflage des Produktes und wie viel darf es kosten?
 
Bei den von mir bedruckten Produkten benutze ich hochwertige Feinpapiere, meistens aus der Serie Countryside Mistral. Mir ist wichtig, dass der ganze Produktionsaufwand mit schönen, leicht rauen oder strukturierten Papieren gewürdigt wird. Der Betrachter soll die Aussergewöhnlichkeit im Papier sehen und fühlen, denn dadurch bekommen die Dinge zusätzlich ihre Exklusivität.
 
 

Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.

Der Regenbogeblock aus den intensiven Farben des Color Trophée Sortiments und ein Pusteblumen-Daumenkino auf Countryside Mistral.


 
 
Natürlich komme ich bei Einladungs- und bestimmten Grußkarten an dem Büttenpapier Echt Bütten mit den Schöpfkanten nicht drumherum. Mal muss das Papier schimmern, mal darf es auch naturfarben oder einfach im gleichen Farbklang sein. Hauptsache ein haptisches oder optisches Vergnügen ist gegeben.
 
 

Wie führen Sie die Teilnehmer Ihrer Falt- und Buchbindeworkshops an die Papierauswahl heran?
Welche Papiersorten kommen bei den Teilnehmern besonders gut an?

 
In meinen Workshop sensibilisiere ich die TeilnehmerInnen für den Werkstoff Papier. Sie bekommen einen Eindruck davon, wie Papier durch die Marmoriertechnik veredelt wird, wie wichtig die Laufrichtung von Papier beim Buchbinden ist, wann gerissen, wann geschnitten wird. Auch hier stelle ich bei der Papierauswahl die Frage, was ist gewünscht? Es geht einfach und günstiger (z.B. ein gelumbekter Buchblock aus einfachen Kopierpapier) aber auch exklusiv und etwas kostspieliger (aus besonderem Feinpapier). Durch die vielen Arbeitsschritte zum fertigen Buch fällt die Wahl des Papieres meist auf die exklusivere Variante, einfach zur Würdigung des selbst hergestellten Unikates.
 
 
Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.
 

Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.

Briefumschlag und Karte aus dem Metallicpapier Metallics gebürstet Gold.


 
 
Bei den Faltanleitungen rege ich zum Experimentieren und Ausprobieren an. Es kommt auf die Größe und Art des Faltobjektes an. Es muss nicht immer ein Origami-Spezial-Papier sein. Auch bestimmte handgeschöpfte Papiere eignen sich wunderbar zum Falten. Zum Warmwerden falte ich mit dem Clairefontaine Trophée Papier. Hiermit kann gut geübt werden und die große Farbauswahl garantiert knallige Ergebnisse. Das Asia-Gold ist zu Weihnachten ein Muss und das Tintoretto Ceylon ganzjährig unwiderstehlich.
 
 
Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.

Das strukturierte Feinpapier Tintoretto Ceylon in der Farbe Weissherbst (Rosé) wird hier zu einer tollen Girlande.


 
Unter dem Namen Papierwandler zaubert Verena Hinze handgemachte Papierpoesie, die glücklich macht. Wir stellen die Essenerin im Kundeninterview vor.
 
 

Was sind für Sie die Papiertrends in diesem Jahr, die Trends für 2019 und wie viel Einfluss haben Trends auf Ihre Gestaltung?

 
Durch meine langjährige Erfahrung als Grafikerin und Papierwandlerin habe ich gelernt,
dass man sich nicht nur und zu sehr auf Trends konzentrieren darf. Es ist mir nicht möglich für alle Geschmäcker ein breites, vorgefertigtes Angebot parat zu haben. Dafür sind meine handgefertigten Arbeiten in ihrer Auflage viel zu klein. Habe ich z.B. Elefanten, Vögel oder Katzen als Postkarten ausgeschnitten, kommt garantiert die Frage nach Pferden, Kamelen oder Hunden.
 
Das Schöne bei mir ist vielmehr: Wünschen ist erlaubt! Denn ich setze Ideen und Aufträge gerne nach den Vorstellungen der Kunden um.
 
Mit Papiertrends hab ich also nicht zwingend zu tun. Wenn ich schöne Papiere sehe, schlage ich in der Regel sofort zu. So ist meine ganz persönliche Schatzkammer entstanden, in der einige Papiere manchmal viele Jahre lagern. Doch kommt dann ein Projekt oder eine Idee verlangt nach Umsetzung, ist es ein Vergnügen in meinen Schätzen zu stöbern und das Richtige zu finden!
Meine individuellen Anfertigungen begleiten den Menschen oft über viele Jahre. Deshalb habe ich in meiner Auswahl auch immer einen Grundstock von klassischen, zeitlosen Papieren, die sich buchbinderisch gut verarbeiten lassen.
 


 
 
Wir danken Frau Hinze für das Interview und die wunderschönen Papierprodukte, die uns den Frühling ins Büro gebracht haben.
 
Wenn in Ihrem Leben Papier eine große Rolle spielt und Sie Ihre Arbeit auch einmal in einem Kundeninterview vorstellen möchte, schreiben Sie uns an.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *