Event-Tipp: Eröffnung des neuen Papiermuseum Düren

Nach dreijähriger Bauzeit wird das Papiermuseum Düren am 09. September neu eröffnet. Unser Event-Tipp für die Region und alle, die eine Reise hierher führt.

In Düren hat der Umgang mit Papier eine lange Tradition. Seit 1576 wird hier durchgehend Papier hergestellt, Papiermühlen und verarbeitende Betriebe haben sich entlang der Rur angesiedelt. Im März 1990 wurde das Papiermuseum Düren als Teil des Leopold-Hoesch-Museum eröffnet und war seitdem eine überregional bekannte Bildungseinrichtung. Es ist eines von sieben Museen in Deutschland, die Papier zum Thema haben. 
 
 
Im neuen Bau werden dann wieder sowohl die traditionelle, handwerkliche Art der Papierherstellung gezeigt, als auch die moderne industrielle Form. Ebenfalls wird der historische Weg vom Papyrus über das Pergament bis zum Papier gezeigt.
 
Weitere Ziele für das neue Papiermuseum:
 

  • Neue Unterbringung der papiergeschichtlichen Sammlung inklusive der 35.000 Blatt umfassenden Wasserzeichensammlung.
  • Erweiterung der Ausstellungsfläche von 500 m² auf 900 m² durch ein zweites Stockwerk.
  • Neustrukturierung der Dauerausstellung
  • Blinden Menschen und Kindern soll das Ausstellungserlebnis besser vermittelt werden.
  • Unterschiedliche Veranstaltungsformate sollen angeboten werden.
  • Integration eines Buchkompetenzzentrums
  • Bereicherung der Kulturmeile Düren durch einen Eventbereich mit Café, Papiershop und Museumsgarten.

 
 
Überzeugen Sie sich bald selbst davon, wie diese Ziele im neuen Papiermuseum Düren umgesetzt wurden.
 
 
Nach dreijähriger Bauzeit wird das Papiermuseum Düren am 09. September neu eröffnet. Unser Event-Tipp für die Region und alle, die eine Reise hierher führt.
 
 
Das Kölner Architekturbüro Hollenbeck ist für die Konzeption des Neubaus verantwortlich. In der neuen Architektur spiegeln sich drei Archetypen des Papiers – Faltung, Wasserzeichen und Prägung. Die Fassade des Gebäudes wirkt wie ein aus Papier gefalteter Kubus, die ausgefrästen Fenster wirken wie Wasserzeichen. Die Außenbeschriftung des Museums wurde in die Fassade geprägt. Schließlich betont eine Schattenfuge, die das Gebäude umläuft, die Leichtigkeit des Papiers und grenzt den Bau von der Umgebung ab.
 
 
Nach dreijähriger Bauzeit wird das Papiermuseum Düren am 09. September neu eröffnet. Unser Event-Tipp für die Region und alle, die eine Reise hierher führt.
 
Nach dreijähriger Bauzeit wird das Papiermuseum Düren am 09. September neu eröffnet. Unser Event-Tipp für die Region und alle, die eine Reise hierher führt.
 
 
Am 09. September feiert das Papiermuseum Düren seine Wiedereröffnung. Das Museum und die Papierstadt Düren freuen sich auf Ihren Besuch!
 
 
Lesen Sie gerne auch die folgenden Beiträge, um mehr über die Details der Papierherstellung,
-verarbeitung und -veredelung zu erfahren:
 

 
 
Bildnachweis: Fotos: Peter Hinschläger Copyright: Papiermuseum Düren

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *