Leidenschaft für Papier – Papier Direkt meets BUNTBOX

Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.

Haben Sie auch schon einmal bei der Suche nach dem richtigen Produkt beschlossen, es einfach selbst zu designen? Den Gründern von BUNTBOX ging es genau so. Lange hatten die Macher erfolglos nach der passenden Geschenkschachtel gesucht und dann entschieden diese selbst herzustellen. Hier im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie, genau wie die Handlettering-Künstlerin Frau Hölle, zum #paperhandbagartist werden.
 
 

BUNTBOX – Leidenschaft für Papier und reduziertes Design

 
 
Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.
 
 
Von der erfolglosen Suche nach einer passenden Geschenkschachtel haben sich German und Simon Brodbeck angespornt gefühlt. Ihr Wunsch an das Produkt war: Die Schachtel soll schlicht, schön und individualisierbar sein. Um den Kunden eine umfangreiche Auswahl bei kurzen Lieferzeiten bieten zu können, sollte die Schachtel außerdem praktisch gelagert werden können.
 
Aus diesen Herausforderungen ist die BUNTBOX entstanden. Neben einer tollen Optik, sollten die Schachteln auch schön anzufassen sein. Die Wahl fiel aus diesem Grund auf einen hochwertigen, durchgefärbten Feinkarton mit einer starken Farbpalette.
 
 
Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.
 
 
Der Umwelt zuliebe besteht der Karton für BUNTBOX Schachteln zu 100% aus Recyclingpapier.
Die Brüder folgen dem Grundsatz „weniger ist oftmals mehr“, verzichten auf Ornamente, Verzierungen und anderen Schnick-Schnack und setzen auf reduziertes Design.
 
Außerdem sollte die BUNTBOX im noch ungebrauchten Zustand nicht im Weg herum stehen und platzsparend sein. Das wurde damit gelöst, dass die Boxen im flachen Zustand ausgeliefert werden und erst bei Bedarf mit wenigen Handgriffen selbst gefaltet werden können. Letztendlich sollte die Schachtel obendrein individualisierbar sein. Bestehend aus einem Ober- und Unterteil ist zum Beispiel ein Mischen der unterschiedlichen Farben möglich.
 
Die BUNTBOX war damit entstanden: die Geschenkschachtel, die sich die Brüder Brodbeck wünschten. Schön, schlicht und gleichzeitig individualisierbar durch eine Vielzahl an Farbkombinationen. Zudem bieten die Faltschachteln viel Raum für Kreativität. Der Karton lässt sich sehr gut mit allen möglichen Gestaltungsmitteln bearbeiten. Wachsmalstifte, Öl- und Acrylfarbe, Kreide, Klebstoffe, Sticker und Klebebänder, Siegelwachs oder Bunt- und Filzstifte können zum Designen der Boxen genutzt werden.
 
Die BUNTBOX entstand aus viel Leidenschaft, Herzblut und der Begeisterung für reduziertes Design. Mittlerweile ist das Sortiment ordentlich gewachsen. Zur Insights-X in Nürnberg wurde im Oktober dieses Jahres die in Kooperation mit dem Frau Hölle Studio entstandene Sonderedition an Boxen in den aktuellen Trendfarben des Studios präsentiert: Altrosa, Senfgelb und Braunrot. Das Studio ist für seine Lettering-Kurse und -Produkte bekannt. Dementsprechend enthält das BUNTBOX Frau Hölle Set neben den zweifarbigen Schachteln auch passende Ecoline Brush Pen Stifte zum Bemalen und Lettern.
 
 
Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.
 
 
Weiterhin gibt es außer den ursprünglichen zweiteiligen Boxen mittlerweile Mega-Umschläge im Format A3+ (440 x 320 mm) und Papierhandtaschen in unterschiedlichen Formaten.
 
 

Papier Direkt meets BUNTBOX

 
 
Wir bei Papier Direkt teilen die Leidenschaft für schöne, praktische Papierprodukte. Zusammen mit BUNTBOX möchten wir Ihnen die umweltfreundliche Made-in-Germany Schachteln näher bringen und Sie einladen sich den #paperhandbagartists anzuschließen.
 
 
Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.
 
 
Papier Direkt meets BUNTBOX ist die perfekte Gelegenheit, Ihnen mit einer Paper Handbag in der manchmal turbulenten Vorweihnachtszeit danke zu sagen, eine kleine Freude zu machen und die Idee von BUNTBOX in die Republik zu tragen. Darum sind alle Bestellungen ab 80 € Netto-Warenwert nicht nur wie üblich versandkostenfrei, sondern bekommen außerdem die Paper Handbag gemeinsam mit einer kleinen Info zur Aktion* #paperhandbagartist dem Paket beigelegt.
 
 
Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.
 
 

Ein paar Details zur BUNTBOX Handbag M:

 

  • Ideal für kleine Geschenke, Gutscheine oder Notizbücher und Karten im A6 Format
  • 100% aus recyceltem Karton 350 g/m²
  • Maße 163 x 73 x 108 mm
  • in 6 verschiedenen intensiven Farben erhältlich (Rot, Schwarz, Beige, Pink, Braun, Lila)
  • auch in den Versionen L und XL erhältlich
  • in der Version L sind 8 Farben erhältlich und das Innenleben ist in einer Kontrastfarbe gestaltet

 
Hergestellt werden die Faltschachteln übrigens aus einem einzigen Faltbogen, der im Handumdrehen zur Tasche gefaltet ist. Kein Kleben nötig. „Made in Germany“ im elterlichen Familienbetrieb Ebro Color, wo sonst Verkaufsverpackungen aus Vollkarton produziert werden.
 
In unserer Bildstrecke sehen Sie, dass die Papierhandtasche nicht nur schön aussieht, sondern auch nützlich ist. Hier wird die BUNTBOX zur Aufbewahrung für Karten und Notizbücher im Format DIN A6 genutzt. Unter anderem sehen Sie hier unsere neuen transparenten Einzelkarten sowie die handgeränderten HS Luxury Cards in der Farbe Lila.
 
 
Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.
 
Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.
 
Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.
 
 
Wie eine leere Leinwand können Sie auch die BUNTBOX Paper Handbag wunderbar gestalten. Werden Sie #paperhandbagartist und erschaffen Sie Ihre ganz individuelle Papierhandtasche. Vergessen Sie aber nicht, ein Foto von Ihrem individuellen Design der BUNTBOX Paper Handbag in den sozialen Netzen wie Instagram und Facebook zu teilen:
#paperhandbagartist @buntbox @papierdirekt
 
Im Papier Direkt Blog beleuchten wir die Entstehungsgeschichte von BUNTBOX und zeigen Ihnen, wie auch Sie zum #paperhandbagartist werden.
 
 
Diesen Beitrag werden wir nach Weihnachten mit Ihren tollen Fotos zum Hashtag #paperhandbagartist ergänzen. Also legen Sie los: BUNTBOX gestalten, Foto bei Instagram hochladen und zum #paperhandbagartist werden. Wir sind gespannt auf Ihre Designs!
 
*so lange der Vorrat reicht.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *