Leinenpapier – Das Papier mit dem besonderen Reiz

Leinenpapier ist der Papier-Klassiker für die persönliche Korrespondenz. Wir zeigen, was Sie mit dem Strukturpapier noch so anstellen können.

Leinenpapier hat einen ganz besonderen Reiz. Das Papier wird gerne für Briefpost benutzt, nicht selten auch als privates Geschäftspapier. Bei Grafikdesignern ist leinengeprägtes Papier ebenfalls sehr beliebt, da es sich für minimalistisch gestaltete Papeterie gleichermaßen eignet, wie für grafisch geprägte Designs. Die feine, stoffartige Struktur lässt sich hervorragend in viele Gestaltungsansätze einbinden und bringt Eleganz ins Spiel.
 
 
So harmonisieren flächige florale Elemente ebenso wie rein typografische Designs sehr gut mit der Struktur des Papiers. Leinen ist durch seine Eleganz jedoch auch ein guter Gegenspieler zu robusteren Materialien wie Kraftpapier und andere markante Naturpapiere. Durch das edle Leinenpapier, tritt das Robuste etwas in den Hintergrund, wodurch eine spannende Ausgewogenheit zwischen edler Eleganz und Natürlichkeit aufkommt. Zusammen mit Pastellfarben oder transparenten Papieren hingegen entsteht ein leicht wirkender Mix.
 
 
Leinenpapier ist der Papier-Klassiker für die persönliche Korrespondenz. Wir zeigen, was Sie mit dem Strukturpapier noch so anstellen können.
 
 
Seit es Leinenpapier gibt, findet es in der feinen Korrespondenz Verwendung und ist speziell zum Beschriften per Hand geeignet. Sowohl mit einem Füller als auch mit der Feder kann das Papier beschrieben werden. Das Papier ist nicht saugstark und bietet damit die besten Voraussetzungen dafür, dass die Tinte gut steht. Sie haftet sehr gut, verläuft oder verschmiert nicht und blutet vor allen Dingen nicht aus.
 
Neben diesen technischen Eigenschaften überzeugt das Leinenpapier aber durch seine Haptik und Optik im Zusammenspiel mit Handschrift und schöner Kalligrafie. Im Druck hat leinengeprägtes Papier sich sowohl im Laserdruck- als auch im Inkjetdruck bewährt.
 
 

Leinenpapier im Materialmix

 
Leinen spricht für sich und genügt sich daher auch meist selbst. Trotzdem möchten wir noch einige Inspirationen für gelungene Kombinationen liefern:
 
In der Variante fein & robust können Sie Leinen mit Kraftpapier Muskat für die Speisekartengestaltung einsetzen, beispielsweise für ein Romantikhotel.
 
Leinenpapier ist der Papier-Klassiker für die persönliche Korrespondenz. Wir zeigen, was Sie mit dem Strukturpapier noch so anstellen können.
 
 
Im Mix mit den hellen und dunklen Farben des farbigen Feinpapiers Colorplan gestalten Sie die Papeterie für Familienfeste wie Kommunion und Konfirmation oder für Firmenevents.
 
Leinenpapier ist der Papier-Klassiker für die persönliche Korrespondenz. Wir zeigen, was Sie mit dem Strukturpapier noch so anstellen können.
 
Leinenpapier ist der Papier-Klassiker für die persönliche Korrespondenz. Wir zeigen, was Sie mit dem Strukturpapier noch so anstellen können.
 
 
Für die Hochzeitspapeterie lässt sich das Leinenpapier auch sehr schön mit Highlights aus transparentem Papier kombinieren.
 
Leinenpapier ist der Papier-Klassiker für die persönliche Korrespondenz. Wir zeigen, was Sie mit dem Strukturpapier noch so anstellen können.
 
 
Schauen Sie sich unsere Papiersorte Leinen hier im Papier Direkt Onlineshop an und testen Sie es mit dem praktischen Leinenpapier Probepäckchen!

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *