Hochzeit à la Hollywood

Hochzeit à la Hollywood Glamour /// Einladungskarte im Stil des Art Déco /// Hochzeit feiern im Stil glamouröser Hollywoodtage. Jetzt im Blog bei Papier Direkt. blog.papierdirekt.de

Seit Hollywood in den 1920er Jahren zur Welthauptstadt des Films avanciert ist, hat sich dort – wie vielerorts – unglaublich viel verändert. Nur eines ist der Traumfabrik eigen. Etwas, das sie sich bis in die heutige Zeit erhalten hat: Der ungebrochene Bann, in den sie uns mit all ihren schillernden Protagonisten zieht. In wenigen Wochen schon richten sich nicht nur die Augen der Cineasten wieder auf den Mittelpunkt der Filmwelt. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences verleiht seit 1929 nun zum 88. Mal ihren weltweit bekannten und in der Filmindustrie heiß begehrten Award, den Oscar.

Wie in jedem Jahr stellt sich nicht nur die Frage, wer am Ende den Filmpreis in seinen Händen hält. Man blickt auf die Limousinen, aus denen Damen in zauberhaften Abendroben steigen, um von ihren Begleitern über den roten Teppich durchs Blitzlichtgewitter geführt zu werden. Designer werden Kilometer feinster Stoffe verarbeitet haben und Stylisten für betörende Augenblicke sorgen. Juweliere statten Ihre Kundschaft mit atemberaubenden, perfekt auf die Garderobe abgestimmten Schmuckstücken aus. Medien aus der ganzen Welt werden sich darum reißen, die aufregendsten Momente einzufangen, nicht zuletzt jene, in denen die Laudatoren die funkelnden, goldenen Umschläge öffnen, um die diesjährigen Gewinner zu verkünden. Und am Ende wird sich das gleißende Licht in den unzähligen Champagnerperlen brechen, wenn die Branche ihre Helden und Preisträger feiert.

Hochzeit à la Hollywood Glamour /// Einladungskarte im Stil des Art Déco und Jugendstil /// Hochzeit feiern im Stil glamouröser Hollywoodtage. Jetzt im Blog bei Papier Direkt. blog.papierdirekt.de

Das alles hat Tradition und die Liste der großen Stars, die uns Hollywood im Laufe der Jahrzehnte beschert hat, ist schier endlos. Doch Hollywood Glamour ist untrennbar mit einem Blick zurück verbunden. Man denkt an die Namen und Gesichter aus Hollywoods Jugend- und frühen Erwachsenenjahren, die mit Ihren Geschichten auf sowie auch neben der Leinwand der Traumfabrik ihr Flair gegeben haben. Bis heute haben sie ganze Generationen mit ihrem Charme, Stil und ihren Besonderheiten fasziniert und geprägt.

Die Ikonen, die Hollywood in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts hervorgebracht hat, haben nichts von Ihrer Faszination verloren. Umso weniger verwundert es, dass sich Stile und Designs aus dieser Zeit in allen kulturellen Bereichen wieder finden. Musik, Mode und Lifestyle dieser Jahrzehnte erfahren besonders in den letzten Jahren eine Renaissance, die auch im Bereich Hochzeit ihre unverkennbaren Akzente gesetzt hat und schon lange eine bedeutende Rolle spielt.

Spätestens mit der Hommage an die Stummfilmzeit durch den Spielfilm „The Artist“ und der hochkarätig besetzten Rückkehr des Romans „Der große Gatsby“ auf die Leinwand, erinnerte man sich wieder an den Bubikopf von Lulu, Louise Brooks. Die goldenen oder wie teilweise im Englischen die „Roaring Twenties“, die stürmischen Zwanziger, waren eine Zeit des wirtschaftlichen Wachstums, die Zeit des Jazz, des Art Déco und man pflegte, ja, zelebrierte den Hang zur Extravaganz und zum Luxus. Das verkörperten besonders die unvergessene Greta Garbo, „die Göttliche“, und die großartige Marlene Dietrich mit ihren Wasserwellen-Frisuren, dem dramatischen Augen Make-Up und den markanten, dunkelroten Lippen. Beide feierten Erfolge bis in die dreißiger Jahre. Sie spielten an der Seite von Schauspielkollegen wie Clark Gable und Cary Grant. Zwei Männer, deren unverkennbarer und sicherer Modestil bis heute nachahmenswerte Vorlagen für alle Hochzeiter und deren Begleiter sind. Cut zu Stresemannhose und für den Abend Frack mit Schwalbenschwanz als Garanten für einen filmreifen Auftritt.

Die Damen tragen – zum Teil kurze – hauchzarte, die Figur umspielende Kleider aus schimmernden Stoffen, oft mit raffiniertem, gleich großem Vorder-Rückdekolleté. Anstatt eines Schleiers sieht man Federn, Stirnbänder oder auch Cloche Hüte. Perlen sind ein großes Thema und unumgänglich sind je nach Jahreszeit Boa oder Pelz sowie von Kopf bis zum Schuh reiches Dekor in Form von Pailletten, Glasperlen und –steinen.

Die verwendeten Materialen sollen mit Begriffen wie fließend, seidig, glänzend oder schimmernd assoziiert werden. Die Farbpalette reicht von weiß über zarte elfenbein-, champagner- und hautfarbene Nuancen bis zu Silber, Gold und Schwarz.

Hochzeit à la Hollywood Glamour /// Einladungskarte im Stil des Art Déco und Jugendstil /// Hochzeit feiern im Stil glamouröser Hollywoodtage. Jetzt im Blog bei Papier Direkt. blog.papierdirekt.de

Bei der gesamten Hochzeitspapeterie und der Dekoration stehen daher vor allem metallische Papiersorten sowie der Art Déco typische ornamentale Stil im Mittelpunkt. Gestaltung, die sich zwischen den floralen, rankenden Elementen des Jugendstils und strengen geometrischen Formen bewegt. Eine Papiersorte, die meiner Meinung nach perfekt die Zartheit der Stoffe sowie den Glanz des Schmucks aufgreift, ist Metallics schimmernd. Das Farbspektrum ist hell und der Charakter der einzelnen Tönungen wird besonders durch den jeweiligen Schimmer oder die schimmernden Einschlüsse geprägt. Sind weiße und cremige Töne zu hell, lohnt es sich bei der Schwestersorte Metallics gebürstet die Farben Nude und Antimon anzusehen.

Hochzeit à la Hollywood Glamour /// Metallics gebürstet Nude und Antimon /// Hochzeit feiern im Stil glamouröser Hollywoodtage. Jetzt im Blog bei Papier Direkt. blog.papierdirekt.de

Bei der Erweiterung der Palette mit Silber und Gold sollte auf keinen Fall tiefgestapelt werden. Hier ist tatsächlich Silber und Gold gefragt, wofür vor allem Stardream Metallic prädestiniert ist. Nicht nur der Name passt ausgezeichnet zum Thema, er hält was er verspricht: Glamour pur.

Hochzeit à la Hollywood Glamour /// Handgeränderte Karte und Briefhülle in Schwarz und Gold /// Hochzeit feiern im Stil glamouröser Hollywoodtage. Jetzt im Blog bei Papier Direkt. blog.papierdirekt.de

Schwarz ergänzt die Palette. Doch auch ein reines Duo aus Schwarz-Gold oder Schwarz-Silber wird bei konsequenter Umsetzung einer mehrfarbigen Palette in ihrer Wirkung sicherlich in nichts nachstehen.

Hochzeit à la Hollywood Glamour /// Karten und Hüllen in Schwarz und Silber /// Hochzeit feiern im Stil glamouröser Hollywoodtage. Jetzt im Blog bei Papier Direkt. blog.papierdirekt.de

Hochzeit à la Hollywood Glamour /// Blatt und Hülle in Schwarz und Silber /// Hochzeit feiern im Stil glamouröser Hollywoodtage. Jetzt im Blog bei Papier Direkt. blog.papierdirekt.de

1929 kam die große Krise, doch die Filmfabrik trotzte ihr mit ihren großartigen Traumwelten und ihren „larger-than-life“, ihren legendären Stars, die neue Trends setzten und ihren Glamour versprühten. Unter ihnen keine geringere als Katharine Hepburn, die bis heute einzige Künstlerin, der man viermal den Oscar als beste Hauptdarstellerin verlieh und die das American Film Institute als beste Schauspielerin des klassischen Hollywood Kinos listet. Sie galt als der Prototyp der Hollywood-Diva. Neben schauspielerischer Größe steht sie auch für eine beispiellose Fähigkeit, ihr eigenes Starimage zu schaffen und zu erhalten. Sie hatte ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein und überließ nichts dem Zufall, wenn es um ihre Außendarstellung ging. Unter den über 1.000 Film-, Bühnen- und Fernsehkostümen der Kent State Hepburn Collection, die für sie kreiert wurden, gab es wohl keines, bei dem sie nicht mitbestimmte, wie es auszusehen hatte.

Sie und Spencer Tracy waren – wie man später erfuhr nicht nur auf der Leinwand – ein Paar, das neun Mal zusammen vor der Kamera stand. Andere Traumpaare des alten Hollywood sind Fred Astaire und Ginger Rogers, Clark Gable und Vivien Leigh, Humphrey Bogart und Ingrid Bergman oder Gary Cooper und Grace Kelly. Mit und nach ihnen traten Rita Hayworth, Ava Gardener, James Stewart, Lauren Bacall, Judy Garland und Gene Kelly ins Rampenlicht – um nur einige zu nennen. Sie stehen für den Glamour des klassischen Hollywood.

Bei diesen Namen denken wir an hell leuchtende Lichtspielreklamen zu Filmpremieren. Wir sehen Cadillacs und andere Oldtimer an rote Teppiche fahren, wo Reporter an Reporter gereiht warten, um die Nacht mit einem einzigen hellen Blitzlicht zu erleuchten.
Wir denken an lange Abendkleider aus Satin, Crêpe de Chine oder Seiden Georgette, deren Silhouetten an die einer ebenso legendären Limonadenflasche erinnern.
Die Haare werden zu Pin Curls, Victory Rolls oder dramatischen Wellen à la „Peek-a-boo“, wie Veronica Lake sie trug, frisiert. Als Kopfschmuck ersetzen Fascinator und Headpieces mit Federn, Strass, Blüten oder Schleifen den Schleier. Funkelnde Geschmeide dürfen natürlich auch hier nicht fehlen. Die Herren tragen meist Seitenscheitel mit Pomade, Manschettenhemden eventuell lange Mäntel mit hochgeschlagenem Kragen über ihren Smokings mit Seidenrevers, vielleicht sogar einen Hut.

In der Farbpalette spielen für mich Gold- und Champagnernuancen die Hauptrollen. Obwohl viele dieser Filme in schwarz-weiß gedreht wurden, assoziiere ich Oberflächen sowie Farben der Kleider stark mit Tönen wie dem Majestic Metall in der Farbe Elfenbein oder dem Metallics gebürstet Gold, das sehr geheimnisvoll glänzt. Auch besonders gut gefallen mir das Sirio Pearl Goldbronze oder das Merida Pearl Altgold.

Hochzeit à la Hollywood Glamour /// Metallische Blätter und Hüllen in Goldtönen /// Hochzeit feiern im Stil glamouröser Hollywoodtage. Jetzt im Blog bei Papier Direkt. blog.papierdirekt.de

Ob für kleine oder stärkere Akzente darf ein tiefes Rot in dieser Palette eigentlich nicht fehlen. Ich empfehle das von Sirio Pearl, das Weinrot der Sorte Merida Pearl oder eine matte Variante, Bordeauxrot von Tintoretto Ceylon.

Hochzeit à la Hollywood Glamour /// Majestic Metall Elfenbein mit Sirio Pearl Tiefrot, Merida Pearl Weinrot und mit Tintoretto Ceylon Berdeauxrot /// Hochzeit feiern im Stil glamouröser Hollywoodtage. Jetzt im Blog bei Papier Direkt. blog.papierdirekt.de

Majestic Metall Elfenbein mit Sirio Pearl Tiefrot, Merida Pearl Weinrot und mit Tintoretto Ceylon Berdeauxrot

Schwarz sehe ich hier weniger prominent als beim Zwanziger-Jahre-Stil, sondern eher als das gewisse Etwas, das sich im Zweifelsfall etwas im Hintergrund hält, also eher für den Font als für die Materialauswahl.

Unabhängig vom zeitlichen Schwerpunkt, für alle Hochzeiten zum Thema Hollywood Glamour gilt: Perfekt wird das Ganze natürlich, wenn die entsprechenden Elemente nicht nur bei den Drucksachen aufgegriffen werden. Dekorationen wie Glaskaraffen, Kristallkerzenleuchter, Filmrollen und –dosen oder Vintage Kameras geben dem Ganzen den richtigen Schliff.

Sehen Sie sich dazu auch unsere Pinterest Pinnwand zum Thema an und teilen Sie uns gerne mit, was Ihre Kunden sich von Ihnen in puncto Hollywood Glamour wünschen!

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *