#FreeFontFreitag – Sunn von Wild Type

Heiße Tage und Nächte. Ein Abendhimmel in Gelb und Rot. Wir wollen Ihnen am heutigen #FreeFontFreitag Sunn präsentieren, unsere Lieblingsschrift im Juni.

Heiße Tage und Nächte und eine Sonne, die den späten Abendhimmel in Gelb und Rot taucht. Der Sommer ist da und treibt uns glitzernde Schweißperlen auf die Stirn. Genießen Sie ein Eis oder ein kaltes Getränk, während wir Ihnen am heutigen #FreeFontFreitag Sunn präsentieren, unsere Lieblingsschrift im Juni.
 
Gatis Vilaks und Krisjanis Mezulis von Wild Type haben den sommerlichen Freefont geschaffen. Die beiden Schriftgestalter aus der lettischen Hauptstadt Riga sind bekannt für ihre handschriftlichen Fonts. Die baltisch rauen, fetten und mit groben Zügen ausgestatteten Schriften der Designer tragen Namen wie Fibre, Kust und Fjord. Daneben stehen einige moderne, geometrische Fonts ohne Serifen. Eine schmale, hohe Pinselschrift wie Sunn bildet hier schon den sommerlichen Gegenentwurf. Die Schrift ist weich und in den Linien rundlich, weniger „maskulin“ als die anderen Werke aus dem Hause Wild Type.
 
Heiße Tage und Nächte. Ein Abendhimmel in Gelb und Rot. Wir wollen Ihnen am heutigen #FreeFontFreitag Sunn präsentieren, unsere Lieblingsschrift im Juni.
 
Auf der Website und der Design-Plattform behance zeigen die beiden Letten Designbeispiele zu ihren Schriften. Zu den Meisten ihrer Freefonts finden sich dort auch käufliche Erweiterungen. Für den Freefont Sunn gibt es beispielsweise die Versionen Sunn Line und Sunn Serif. Die Extended Fonts bieten unter anderem auch Kleinbuchstaben, während die Freefonts auf Großbuchstaben und Kapitälchen beschränkt sind. Diese Kapitälchen überragen die Großbuchstaben noch einmal ein wenig.
 
Ziel der beiden Schriftgestalter war es, mit Sunn eine Handschrift zu kreieren, die sauber zu setzen ist, aber eine gewisse „Schusseligkeit“ behält. Der konstruierte Unterbau der Schrift erzeugt in unseren Köpfen das Bild einer Liaison zwischen einer geometrischen Grotesk wie der DIN oder Futura und der Handschrift eines Kindes.
 
Heiße Tage und Nächte. Ein Abendhimmel in Gelb und Rot. Wir wollen Ihnen am heutigen #FreeFontFreitag Sunn präsentieren, unsere Lieblingsschrift im Juni.
 
Wir würden uns freuen, wenn die bei vielen Gestaltern verpönte Comic Sans im Freefont Sunn einen hochwertigen Ersatz findet.
 
 

Schriftumfang Sunn

 
Die Schrift enthält ein Alphabet aus Großbuchstaben und Kapitälchen. Mit den Kleinbuchstaben der Tastatur bekommen Sie die normale Buchstabenhöhe für Ihr Design, die Kapitälchen erhalten Sie über die Großbuchstaben der Tastatur. Daneben bietet Sunn einige Sonderzeichen und Umlaute für die internationale Nutzung. Außerdem kommen die üblichen Satzzeichen und Symbole hinzu.
 
Heiße Tage und Nächte. Ein Abendhimmel in Gelb und Rot. Wir wollen Ihnen am heutigen #FreeFontFreitag Sunn präsentieren, unsere Lieblingsschrift im Juni.
 
 

Freefont Sunn im Einsatz

 
Nicht nur als Ersatz für die bereits erwähnte und manchmal belächelte Comic Sans macht Sunn eine gute Figur. Die lockere Schrift, die auch dem hohen Anspruch professioneller Benutzer gerecht wird, fügt sich bestens in On- und Offline-Designs ein. Natürlich können Sie den Font als Displayfont für Banner, Social-Media-Content und Vieles mehr nutzen. Aber auch als Fließtextschrift eignet sie sich. Natürlich macht der Font in kurzen Texten eine bessere Figur, als in einer Neuauflage der Lutherbibel. Wenn Sie aber für Einladungskarten nach einem typografischen Partner für Ihre Kalligrafie oder eine ausladende Pinselschrift suchen, ist Sunn eine lockere Alternative zu gediegeneren Satzschriften.
 
Probieren Sie doch einmal den Mix, zum Beispiel mit dem Brushfont Bakery, den wir Ihnen hier im Blog schon einmal vorgestellt haben.
Auf der Seite freetypography.com finden Sie den Download der Schrift, die Sie auch kommerziell nutzen können. Wenn Ihnen die Schrift gut gefällt, denken Sie über die kostenpflichtigen Varianten nach und unterstützen Sie mit dem Kauf die Gestalter dieses tollen Freefonts.
 
Reef, einen weiteren Freefont aus dem Hause Wild Type werden wir Ihnen diesen Sommer ebenfalls noch vorstellen.
 
Wünschen Sie sich einen besonderen Freefont für unsere Artikelserie hier im Papier Direkt Blog? Schreiben Sie es uns in die Kommentare.
 
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Gestalten mit Sunn!

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *