#FreeFontFreitag – Raleway

Raleway – Displayfont für Headlines und großflächige Typografie. /// Ein Freefont in neun Schriftschnitten von Matt McInerney und Pablo Impallari. /// Jetzt am #FreeFontFreitag auf blog.papierdirekt.de



Matt McInerney ist ein Designer aus Philadelphia. Der Gesellschafter der Agentur Motel kam von der New Yorker Agentur Pentagram und ist nebenbei auch noch Co-Host des Podcast On the Grid, der sich mit dem lauten Nachdenken über Design befasst.

In unserer Unterhaltung per E-Mail beschreibt er den Begriff Design als Zusammenfassung dessen, was sein Handeln schon als Kind geprägt hat. Aus dem Wunsch sich auszudrücken wurde das Zeichnen. Dazu kamen dann das Bauen mit Lego und später auch die Gestaltung von Websites. Sein Leitsatz bei der Lösung kreativer Herausforderung ist auch heute noch der, durch Veränderung zu neuen Lösungen zu kommen:

„Don´t just keep doing it wrong,…change, do something different!“


Mit einigen Kernfragen stellt er den Status bestehender Lösungen immer wieder in Frage. Warum lösen wir eine Aufgabe auf eine bestimmte Art? Macht das Sinn? Für wen gestalten wir? Wird die Lösung in diesem Kontext und für diesen Anwender funktionieren?

Die Liste der Fragen könnten wir fortsetzen. Es wird aber klar, Matt McInerney stellt den Prozess in Frage und sucht nach Lösungen, die sich am Kunden und dessen Situation orientieren. Designorientiertes Denken ist bei ihm nicht bloß ein Trend, sondern die Basis seines Schaffens.

Während seiner Zeit am College faszinierte ihn die Beschäftigung mit Schrifttypen. Ohne einen konkreten Plan fing er an, an einem Schriftgerüst zu arbeiten. Er schaute sich Merkmale seiner beliebtesten Schriftsätze an und zeichnete schließlich eine serifenlose Schrift, die eine Mischung aus einer geometrischen und einer dynamischen Grotesk darstellt. Aus den ersten Zeichnungen der Raleway in einem dünnen Schnitt wurde dann ein ganzes Alphabet, das er anschließend digitalisierte und in eine Schriftdatei umwandelte. Weil er sich sicher war, die Schrift nicht online verkaufen zu können, stellte er Raleway als Freefont und Open-Source-Datei auf the league of moveable type zur Verfügung.

Raleway – Displayfont für Headlines und großflächige Typografie. /// Ein Freefont in neun Schriftschnitten von Matt McInerney und Pablo Impallari. /// Jetzt am #FreeFontFreitag auf blog.papierdirekt.de

Als Google dann für das 2010 gegründete Google Font Projekt fragte, ob Raleway in die Bibliothek aufgenommen werden könne, wurde mit der Hilfe von Pablo Impallari aus einem Light Schnitt eine ganze Schriftfamilie.

Raleway – Displayfont für Headlines und großflächige Typografie. /// Ein Freefont in neun Schriftschnitten von Matt McInerney und Pablo Impallari. /// Jetzt am #FreeFontFreitag auf blog.papierdirekt.de

Raleway Freefont Infografik zu Schriftschnitten und Zeichensatz.

Die Raleway Familie enthält 9 Schriftschnitte von Light bis Ultra-Bold und umfängt neben dem Alphabet und den üblichen Sonderzeichen auch einige ländertypische Glyphen.

Matt McInerney erzählt, dass er Raleway als reine Displayschrift konzipiert hat. Gerade weil er immer wieder auch Projekte sieht, in denen sie als Fließtextschrift eingesetzt wird, sagt er, dass Raleway nie dazu gedacht war. Er rät dazu, Raleway als Font für Headlines und großflächige Typografie einzusetzen und mit einer sauberen Serifenschrift oder Grotesk für den Fließtext zu kombinieren.

„That’s the fun of being a designer. Just use Raleway as a display face and pick a nice workhorse font for body copy”, schreibt er spitz auf den Punkt gebracht.

Eine Schrift macht die Arbeit, damit die andere glänzen kann. Ich mag die Raleway als klare, robuste Schrift für die Gestaltung mit Bild-Text-Kombinationen. Gerade in den starken Schnitten steht die Schrift satt über allen Untergründen, fügt sich gut in den Schriftmix ein und zeigt mit den kleinen Details auch noch Finesse. Besonders gut gefällt mir das W.

Raleway – Displayfont für Headlines und großflächige Typografie. /// Ein Freefont in neun Schriftschnitten von Matt McInerney und Pablo Impallari. /// Jetzt am #FreeFontFreitag auf blog.papierdirekt.de

Im Google Font Projekt können Sie sich die Raleway herunterladen oder direkt in Ihre Webprojekte integrieren. Für alle, denen das User Interface nicht geläufig ist, haben wir in folgendem Bild den Weg zum Download aufgezeigt.

Raleway Downloadanleitung. Raleway – Displayfont für Headlines und großflächige Typografie. /// Ein Freefont in neun Schriftschnitten von Matt McInerney und Pablo Impallari. /// Jetzt am #FreeFontFreitag auf blog.papierdirekt.de

Wir sind gespannt, was Sie mit der Raleway gestalten. Nutzen Sie diese Schrift für eines Ihrer nächsten Projekte und schicken Sie uns einen Screenshot.

Folgen Sie Matt McInerney auf Twitter oder besuchen Sie seine Website, wenn Sie mehr über seine Arbeit erfahren wollen.

Haben Sie einen Lieblings-Freefont, den wir hier einmal vorstellen sollen? Schreiben Sie uns einfach den Namen der Schrift hier in die Kommentare!

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *