Endless Bummer am #FreeFontFreitag im August

#FreeFontFreitag. Inspiriert von der Surf- und Skatekultur der achtziger Jahre hat Aaron May Endless Bummer geschaffen, den Freefont passend zum Sommer.

Die Hitzewelle zaubert ein Flirren in die Luft. Wir möchten nicht über die Temperaturen schimpfen. Viel lieber nehmen wir uns ein Eis und präsentieren Ihnen am FreeFontFreitag im August die zum Sommer passende Schrift Endless Bummer. Geschaffen hat den Freefont Endless Bummer der amerikanische Designer Aaron May. Inspiriert von der Surf- und Skatekultur der achtziger Jahre, den Postern und Flyern der Skatepunkbands sowie den Fanzines dieser Zeit hat er eine Handschrift digitalisiert, die radikal ist und aneckt.
 
 
Der Name der Schrift ist von dem Surffilm schlichtweg abgeleitet. Endless Summer zeigt die Surfer Mike Hynson und Robert August, wie sie mit dem Regisseur Bruce Brown durch die Welt reisen, immer der Sonne und der nächsten perfekten Welle hinterher. Ein niemals endender Sommer. Dieser Film ist ein Muss für alle Anhänger des entspannten Brettsports, egal ob sie auf dem Wasser oder auf Asphalt unterwegs sind.
 

“I don’t really care what the medium is as long
as the goal is to create something complete,
well-thought out, and beautiful“

 
Welches Medium Aaron May gestaltet, ist für ihn zweitrangig. Die Hauptsache ist, das Design ist in sich geschlossen, gut durchdacht und schön. Einen umfassenden Eindruck seiner Arbeit bekommen Sie auf Behance oder seiner Website.
 
 

Der Schriftcharakter von Endless Bummer

 
#FreeFontFreitag. Inspiriert von der Surf- und Skatekultur der achtziger Jahre hat Aaron May Endless Bummer geschaffen, den Freefont passend zum Sommer.
 
Endless Bummer bewegt sich zwischen Strand und Asphalt, zwischen Beachboys und Ramones. Der Duktus der Handschrift ist ein Kind der Liebe von Pinsel, Graffitimarker und Siebdruck. Die Groß- und Kleinbuchstaben von Endless Bummer tanzen auf der Grundlinie Pogo, springen und kollidieren miteinander. Wenn Sie es etwas ordentlicher mögen, spationieren Sie die Schrift einfach von Hand.
 
#FreeFontFreitag. Inspiriert von der Surf- und Skatekultur der achtziger Jahre hat Aaron May Endless Bummer geschaffen, den Freefont passend zum Sommer.
 
 

Endless Bummer im Einsatz

 
Der Freefont ist ganz klar für den Einsatz auf Postern, in Logos, Social-Media-Posts und natürlich in Magazinen gedacht. Die radikale Schrift in einem Fließtext zu bändigen, bräuchte es einiges an Handarbeit und Geduld. Also lassen wir den Wildfang einfach Wildfang sein!
 
 

Endless Bummer im Schriftmix

 
Die Schriftpuristen, denen außer Futura, Helvetica, Garamond, Meta und Bodoni nichts auf ihr Layout kommt, haben wir wahrscheinlich nach der Einleitung verloren. Für alle, die noch dabei sind: Vielen Dank, wir freuen uns, dass Sie wie wir offensichtlich Spaß an ausgefallenen Schriften haben! Also, lassen Sie es krachen, schicken Sie Endless Bummer in den Wildstyle-Mix mit anderen Typo-Exoten. Für sein Klamottenlabel hat Aaron May die gleichnamige Schrift Mayhem gestaltet, die an Zombiefilme erinnert. Der Mix mit dieser Schrift ergibt ein schaurig-schönes Schriftbild.
 
Die Alternative dazu: mit einer ruhigen Grotesk in einem Condensed-Schnitt können Sie Endless Bummer Halt geben und Details besser lesbar machen.
 
Den Download von Endless Bummer finden Sie auf 1001fonts.com. Die Schrift ist für die persönliche und kommerzielle Nutzung frei.
 
#FreeFontFreitag. Inspiriert von der Surf- und Skatekultur der achtziger Jahre hat Aaron May Endless Bummer geschaffen, den Freefont passend zum Sommer.
 
Gehen Sie raus und erleben Sie ein Abenteuer. Und wenn Sie wieder vor dem Bildschirm sitzen, gestalten Sie ein Fotoalbum oder Ihre nächste Instagram-Bildserie mit der Schrift Endless Bummer. Vergessen Sie aber bitte nicht @papierdirekt auf Ihren Abenteueraufnahmen zu verlinken.
Zur Einstimmung liefern wir Ihnen hier schon einmal den passenden Soundtrack:

 
 
Wenn Ihnen Handschriften gefallen, schauen Sie sich auf diese Beiträge an:
 

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *