AXIS – Klare Geometrie am #FreeFontFreitag

Am #FreeFontFreitag im Dezember stellen wir Ihnen die Schrift Axis vor. Was die geometrische Sans-Serif auszeichnet, lesen Sie hier im Papier Direkt Blog.

Haben Sie bei all dem tollen Glanz und Gloria der Weihnachtszeit trotzdem auch Lust auf ein wenig typografische Klarheit? Am #FreeFontFreitag im Dezember stellen wir Ihnen die Schrift Axis vor. Was die geometrische Sans-Serif auszeichnet, lesen Sie hier im Papier Direkt Blog.
 
 
Jean Wojciechowski aus Curitiba im Süden Brasiliens hat die Schrift gestaltet und sich dabei von der Geometrie urbaner Räume inspirieren lassen. Der junge Grafikdesigner beschreibt seine Schrift so: „All Caps, straight forward.“ Also, einfach geradeaus und die Reduktion auf Großbuchstaben.
Mit den geometrisch konstruierten Buchstabenschnitten nimmt sich die fette Grotesk ihren Raum und zeigt Präsenz.
 
 
Am #FreeFontFreitag im Dezember stellen wir Ihnen die Schrift Axis vor. Was die geometrische Sans-Serif auszeichnet, lesen Sie hier im Papier Direkt Blog.
 
 
Der Freefont bietet dabei alle Zeichen, die man sich wünschen kann. Über das Alphabet hinaus gibt es zahlreiche internationale Variationen, natürlich auch Ziffern sowie Satz- und Sonderzeichen in fast endloser Zahl.
 
 
Am #FreeFontFreitag im Dezember stellen wir Ihnen die Schrift Axis vor. Was die geometrische Sans-Serif auszeichnet, lesen Sie hier im Papier Direkt Blog.
 
 

Axis im Einsatz

 
Bei so viel klarer und solider Form braucht der Font auch Platz zum Atmen. Wir sehen Axis daher als einen Displayfont für Plakate, Editorialdesign und Merchandising. Ebenso macht die geradlinige Schrift in digitaler Gestaltung einen tollen Job. Wie könnte der Call-to-Action Ihrer Landing Page prägnanter an den Kunden gebracht werden als mit Axis?! Für das Branding von urbanen Marken oder technischen Produkten ist die Schrift sicher auch optimal geeignet.
 
 

Axis im Schriftmix

 
Die Kombination von Schriften gelingt, wenn man bewusst auf Gemeinsamkeiten oder Kontraste achtet. So auch hier. Die geometrischen Formen sind ausladend und verlangen nach etwas Zartem, Weichem. Der Mix mit den geschwungenen Italic-Lettern einer klassischen Antiqua macht die Schrift vielschichtiger einsetzbar. Das gefällt uns, daher mixen wir die Axis mit Schriftklassikern wie Caslon und Garamond oder Freefonts wie Vollkorn und Quattrocento. Auch luftige Handlettering-Fonts mit dünner Strichstärke kann man gut zu Axis kombinieren.
 
 
Laden Sie Axis über die Behance-Seite von Jean Wojciechowski herunter und testen Sie den Font für Ihre Projekte.
 
 
Am #FreeFontFreitag im Dezember stellen wir Ihnen die Schrift Axis vor. Was die geometrische Sans-Serif auszeichnet, lesen Sie hier im Papier Direkt Blog.
 
 
Ihr Lieblings-Freefont war dieses Jahr nicht dabei? Schreiben Sie uns und Ihr Tipp kommt vielleicht an einem #FreeFontFreitag in 2019 zum Einsatz!

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *